Schmuckband Kreuzgang

Impuls für den 5. Sonntag der Osterzeit von Conny Wagner, Gemeindereferentin der Pfarrgemeinde Gedern und Wenings

Corona Beschränkungen: Seelsorgerinnen und Seelsorger aus dem Dekanat schreiben ihre Gedanken

So 10. Mai 2020
Norbert Albert
  • Geistliche Texte aus unserem Dekanat finden Sie jetzt wöchentlich neu
  • Bleiben Sie zuhause  in diesen Tagen und bleiben Sie verbunden in der christlichen Gemeinschaft
  • Impulse zum Mitdenken und Zeit nehmen
  • Gedanken um sie auch an andere Menschen zu verschenken

 „ Ein neuer, ein anderer Blick auf die Dinge unseres Lebens“

Cornelia Wagner (c) C. Wagner
Cornelia Wagner

Gedanken zum Sonntag      

 

 „ Ein neuer, ein anderer Blick auf die Dinge unseres Lebens“

 

Es ist eine schwierige Zeit, in der wir gerade leben.

Die Corona-Krise hat weltweit alles auf den Kopf gestellt.

Auf einmal ist alles anders.

Vieles wird untersagt oder abgesagt.

Wir spüren besonders deutlich die Abhängigkeit von Mensch und Natur.

Unsere gewohnte Routine, unser Alltag, alles ist in Frage gestellt.

Unsicherheiten und auch Ängste breiten sich aus.

Selbstverständliches kommt zum Stillstand und ist nicht mehr möglich.

Positiv hierbei ist, dass Nächstenliebe, Rücksichtnahme und Kreativität wieder einen

anderen, einen neuen, einen höheren Stellenwert bekommen.

Wir lesen und hören viel darüber.

Verbundenheit, Zusammenhalt, Solidarität und Engagement im Miteinander und Füreinander.

Viele Alltagshelden begegnen uns.

Respekt, Achtung und Wertschätzung werden wieder spürbarer.

Obwohl die Fastenzeit, das Osterfest und die jetzige nach österliche Zeit in diesem Jahr

ganz anders sind und waren, wurde für mich im Lesen der Schrifttexte, im Miterleben der Gottesdienste über die verschiedenen Medien und im Gebet allein oder gedanklich mit

anderen verbunden, noch einmal besonders deutlich, dass alles was geschieht in Gottes Hand

liegt.

Im Vertrauen und Glauben an IHN können wir immer hoffnungsvoll alle Wege gehen.

Er selbst ist schwere Wege für uns in Jesus Christus vorausgegangen.

Seine Liebe stärkt, trägt und gibt Kraft und Mut für alles was uns auf unserem Lebensweg

begegnet. Ich wünsche Ihnen allen diese besondere Erfahrung und möchte meine Gedanken

mit einem Mut - Segen abschließen.

 

„Gott ist bei dir: stärker als die Ereignisse der Zeit, größer als die Mächtigen der Erde,

weiter als die Grenzen dieser Welt, mächtiger als die Herrscher aller Länder.

Gott ist bei dir.

Gott ist mit dir: sicherer als alle Sicherheiten, reicher als alle Reichtümer ewiger als alle

Zeiten, gewaltiger als alle Kräfte. Gott ist mit dir.

Gott ist in dir: Tröster in jeder Angst, Tiefer als jede Angst, Beschützer in jeder Bedrohung,

Ratgeber in jedem Irrtum, Mutmacher in jedem Versagen. Gott ist in dir.

Gott ist vor dir: Zuflucht in jeder Gefahr, Befreiung in jeder Enge, Halt in jeder Bedrohung,

Anwalt in jedem Gefängnis. Gott ist vor dir.

Gott ist hinter dir: zuverlässig in jeder Verwirrung, vertrauenswürdig in jeder Unsicherheit,

belastbar wie eine Brücke, beschützend wie eine Rüstung. Gott ist hinter dir.

Er ist der eine Gott, der seine Hände über dir hält und dessen Liebe dich trägt, der dich beschützt im Leben und im Tod.“ Amen

( aus: Christ in der Gegenwart 31/2011 von Detlev und Jürgen Kuhn) 

 

Conny Wagner, Gemeindereferentin der Pfarrgemeinde Gedern und Wenings