Schmuckband Kreuzgang

Impuls zum Fest Christi Himmelfahrt von Gemeindereferentin Michelle zur Löwen

Datum:
Mi. 12. Mai 2021
Von:
Norbert Albert

Ich bin bei euch alle Tage. Echt jetzt?

MichelleBild (c) Michelle zu Löwen
MichelleBild

 

Heute feiern wir Christi Himmelfahrt. Jesus ist laut Bibel 40 Tage nach seiner Auferstehung zurück zu seinem Vater in den Himmel gegangen. War´s das jetzt mit ihm? Nein, denn er hat den Jüngern etwas versprochen. Dies belegen zwei Bibelstellen, die von der Himmelfahrt berichten. So heißt es im Markusevangelium: „Die Jünger aber zogen aus und verkündeten überall. Der Herr stand ihnen bei […]“ (Bibel EU 2016: Mk 16,20b). Für mich noch wesentlich eindrücklicher wird im Matthäusevangelium beschrieben: „Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis zum Ende der Welt“ (Bibel EU 2016: Mt 28,20b)

Jesus verspricht seinen Jüngern also Beistand bis zum Ende aller Tage. Dies ist eigentlich eine mutmachende Botschaft an seine Jünger, die aber nicht nur den Jüngern galt, sondern bis heute uns und damit allen Menschen. Schaue ich mich aber momentan in der Welt um, so habe ich Zweifel an dieser Botschaft. Ja, ich bin eine Zweiflerin trotz meines Glaubens. Ich höre Nachrichten von neuen Todesfällen aufgrund des Coronavirus, ich sehe Menschen deren Existenzen aufgrund von Corona zerstört werden. Ich kriege auch mit, dass Jugendliche und Kinder sehr unter den Kontaktbeschränkungen leiden und teilweise über Monate im Distanzunterricht ausharren mussten. Das geht nicht spurlos an mir und mit Sicherheit auch nicht an Ihnen vorbei. Trotz der momentanen Hoffnung aufgrund von Impfungen wieder ein Stück unseres Lebens, ein Stück Normalität zu bekommen ist immer noch eine Unsicherheit da. Wie geht es weiter? Helfen dann diese Maßnahmen? Auch darauf weiß ich keine Antwort. Aber trotz meiner Zweifel, meines Nichtwissens und meines Ringens mit Gott möchte ich nicht aufgeben danach Ausschau zu halten, wo der Beistand Jesu in meinem Alltag doch vielleicht spürbar ist, denn meine Grundüberzeugung ist und bleibt, dass Jesus mich und Sie alle durch diese Zeit hindurch trägt, gerade wenn wir zweifeln.

 

Michelle zur Löwen

Dekanatsjugendreferentin Wetterau-Ost