Schmuckband Kreuzgang

Pastoraler Weg: Überlegungen zur Gestaltung des Pastoralraums jetzt online

Modelle für die neuen Pastoralräume werden in dieser Woche vorgestellt

Überlegungen zur Gestaltung des Pastoralraums (c) Norbert Albert
Überlegungen zur Gestaltung des Pastoralraums
Datum:
Mi. 17. Feb. 2021
Von:
Norbert Albert
Nach den Ergebnissen des letzten Statusgesprächs mit der Bistumsleitung (Weihbischof Dr. Bentz) vor Weihnachten haben Steuerungsgruppe und Projektteam sehr fleissig daran gearbeitet die Modelle zur Gestaltung des zukünftigen Pastoralraums aus zu arbeiten. Mit dem Aschermittwoch werden diese nun in einer eigenen Publikation der breiten Öffentlichkeit hier vorgestellt.
 
Wir haben mit einer Auflage von 1600 Exemplaren, die in dieser Woche an die Pfarrämter gehen, versucht noch einmal das bisher erarbeitete zusammen zu fassen um allen auch einen späteren Gesprächseinstieg zu ermöglichen. Die Druckversion erhalten Sie in allen Pfarrbüros oder Kirchen. Sie können die Broschüre Überlegungen zur Gestaltung des Pastoralraums dann direkt  in unserer Plattform Nextcloud im Ordner Modelle neue Pastorale Räume sich herunterladen oder auf dieser Seite unten.
 
Nun sind die Menschen in den bisherigen Pfarreien gefragt. Aufgabe der Hauptamtlichen war es ja bisher bereits gewesen im Auftrag des Bischofs vor Ort breit über den Pastoralen Weg zu informieren. Wir ergänzen nun das Angebot von Gesprächsforen in den jeweiligen Pfarreien. Dabei kommt insbesondere dem PGR die Aufgabe zu diese Abende zum Austausch anzubieten und zu bewerben soweit das gewünscht ist.
 
Die Pandemie zwingt uns dabei neue Wege zu gehen um so nicht jeden Kontakt zu verlieren. Einerseits werden die Abende als digitales Format angeboten. Die Technik stellt das Dekanat zur Verfügung. Eine Beteiligung ist als Videokonferenz mit PC/Cam oder über das Smartphone möglich. Aber auch eine Zuschalten per Telefon ist einfach möglich. 
 
Weiterhin ist es möglich entsprang den Infektionszahlen und unter Hygieneregeln sich gleichzeitig in Präsenz an den Gesprächen im Pfarrsaal oder der Kirche zu beteiligen (Leinwand - Beamer - Bildschirm).
 
Den Anfang machen die Pfarreien Ranstadt und Stockheim.
 
Überlegen Sie bitte zeitnah wie Sie:
 
  • Die Verteilung der Broschüren in ihren Gemeinden nutzbar machen können. Einfaches Auslegen am Schriftenstand macht da keinen Sinn. Es braucht die Erklärung von uns allen um die Menschen in die Entscheidungen einzubinden! Und es braucht das Gespräch darüber was nun geschieht und in welchem Zeitraum. 
 
  • Fragen Sie nach der Möglichkeit eines Gesprächsforums an einem Abend auch in ihrer Pfarrei, präsent oder digital!
 
Die Aufteilung der neuen Pastoralen Räume sind nur ein Teil der Entscheidungen. Noch wichtiger ist es darüber zu reden und Ideen zu sammeln welche Pastoralen Schwerpunkte in den Gemeinden und Kirchorten ab kommenden Jahr schrittweise verwirklicht werden sollen und welches Personal es dazu braucht Die gemeinsame Arbeit von Ehrenamtlichen je nach ihren Möglichkeiten und Befähigung verknüpft mit der fachlichen und spirituellen Unterstützung durch Hauptberufliche.
 
Wir freuen uns auf eine neue und fruchtbare Phase des Pastoralen Wegs in unserem Dekanat. Bitte helfen Sie mit dass möglichst viele Menschen auf diesem Weg mitgenommen werden können. Für alle Anregungen und Fragen und Unterstützung stehen wir jederzeit zur Verfügung und freuen uns auch über jede Hilfe. Den Menschen durch das Evangelium ihr Leben zu ermöglichen ist unsere Anstrengung mit Hilfe des Geistes Gottes. Danke allen dafür sich gegenseitig zu stützen!

 

Wir freuen uns über alle Fragen, Ideen, Kritik, Vorschläge und Mitarbeit!