Schmuckband Kreuzgang

Pastorales Konzept für den neuen Pastoralraum Wetterau-Ost

Die Dekanatsversammlung Wetterau-Ost verabschiedet das Votum an Bischof Kohlgraf

Pastorales Konzept Wetterau-Ost (c) Norbert Albert
Pastorales Konzept Wetterau-Ost
Datum:
Do. 18. Nov. 2021
Von:
Norbert Albert

Am 18.11.21 verabschiedete die Dekanatstversammlung Wetterau-Ost das Konzept für die wesentlichen Schwerpunkte der Pastoral. Mit 28 Ja-Stimmen, 2 Nein-Stimmen und 2 Enthaltungen wurde die Erarbeitung mit großer Mehrheit zur Vorlage für unseren Bischof auf den Weg gebracht.

Der endgültigen Verabschiedung waren monatelange Beratungen und Änderungswünsche vorausgegangen. Immer wieder wurden neue Fassungen zur  Begutachtung und Stellungnahme für alle Beteiligten im Dekanate zur Durchsicht in der Kommunikationsplattform Nextcloud Wetterau-Ost hochgeladen.

Die Vorsitzende des Dekanatsrates und Leiterin der Versammlung Silke Kettermann bedankte sich ausdrücklich für die breite Beteiligung und die große Anzahl der thematischen Eingaben. Auch wenn einige Punkte kontrovers diskutiert wurden und am Ende eine Schlußfassung stehen musste, so war doch das Engagement entscheidet. Diese Beteiligung ist sicher ein gutes Zeichen für die weitere Kooperation im neuen Pastoralraum.

Schon am 30. Oktober  wurde in Altenstadt das Konzept vorgestellt und intensiv diskutiert. Auch hier zeigte die hohe Betetiligung und die gute Stimmung unter den Deligierten dass der Prozess welcher für Viele eher schleppend erschienen war, jetzt eine breite Aktzeptanz gefunden hatte. Vor allem die bereits eingetretenen personellen Veränderungen zeigten die Notwendigkeit zeitnaher Entscheidungen für die bisherigen Pfarreien.

Am 8. Juli 21 hatte die Versammlung bereits in überwältigender Mehrheit für die Schaffung eines gemeinsamen Pastralraumes gestimmt. Somit werden die Pfarrreien des heutigen Dekanats Wetterau-Ost, ausgenommen die Pfarrgruppe Wickstadt, die sich dem Raum FR

Friedberg zuordnen wollte, ein pastoraler Raum mit dem Namen Wetterau-Ost um dann später zu einer Pfarrei zu werden.

Das hier beigefügte Konzept ist in seiner Fassung insofern noch vorläufig da nun die Ressonanz des Bischofs abgewartet wird um weitere mögliche Änderungen noch einfügen zu können. Die endgültige Version wird im Frühjahr erwartet und dann auch in einer Druckversion allen Gemeinden zur Verteilung zur Verfügung stehen.