Einführung in die christlichen Gebetsweisen: "Gerne wieder"

Christliche Gebetsweisen im Glaubenskurs in Butzbach

Klage- und Dankmauer des ersten Abends (c) A. Münster
Klage- und Dankmauer des ersten Abends
Do, 11. Apr 2019
Andreas Münster

Die Begriffe Oratio, Meditatio und Kontemplatio wirken zunächst wie "abgehobene" Fachbegriffe spiritueller Experten. An vier Abenden in Butzbach konnten die rund 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erleben, dass man kein Experte sein muss, um einen Zugang und Tiefe zu bekommen.

Schon zum dritten Mal hatten die Seelsorgerinnen und Seelsorger der Pfarrei Butzbach (Pfr. T. Roßbach und die Gemeindereferentinnen B. Mackrodt und B. Böhm) zusammen mit Dekanatsreferent A. Münster zu einem Glaubenskurs des Dekanates Wetterau-West eingeladen.

Erfahrungen im und durch das Beten

In der Fastenzeit 2019 ging es um eine Einführung in die christlichen Gebetsweisen. In einer Atmosphäre gegenseitigen Respekts wurde schnell deutlich, dass das gesprochenen Gebet (Oratio), die gegenständliche Betrachtung (Mediatio) und die ungegenständliche Betrachtung (Kontemplatio) gleichwertige Formen des Gebets und damit der Beziehung zu Gott sind. Für den einen ist eine Form aufgrund der momentanen Situation besser, für die andere ist es eine persönliche Vorliebe. Manches braucht Zeit und Ruhe, anderes geht auch beim Warten an der Supermarktkasse.

Alle haben es genossen, zur Ruhe, sich selbst und Gott näher zu kommen. Der häuftigste Satz bei der Reflexion gilt daher nicht nur für ein erneutes Kursangebot, sondern auch für jeden persönlich: "Gerne wieder", denn Beten tut gut.