Zum Inhalt springen
PGR-Wahlen_Elemente_Limburg_23_RGB_2_rot_JK_transparent

Herzlich Willkommen auf der Homepage des Bistums Mainz zur Wahl der Pfarreiräte 2025

Am 22./23. März 2025 werden in neun Pfarreien (momentan noch Pastoralräume) im Bistum Mainz Pfarreiräte gewählt. Auf den nächsten Seiten finden Sie Informationen, Hinweise, Materialien und Bilder für den Weg auf die Wahl hin.

 

Die letzte Wahl, bei der Pfarrgemeinderäte und die ersten Pfarreiräte gewählt wurden, hat am 16./17. März 2024 stattgefunden. Infos und Statistiken zu den Ergebnissen dieser Wahl finden Sie hier: Hier geht es zu den Statistiken der PGR-Wahl 2024

Warum ich mich im Pfarrgemeinderat engagiere:

Stefan Herzog

Stefan Herzog, Darmstadt

Ich verstehe das Ehrenamt als gesellschaftliche Aufgabe für ein positives Miteinander. Das möchte ich mit meiner Religion und mit meinem Glauben verzahnen. Ich habe Freude daran, Kirche zu öffnen und für Gedankenansätze und Aktivitäten Raum zu schaffen.

Bettina Bierther

Bettina Bierther, Hackenheim

Als Mitwirkende im Pfarrgemeinderat sind wir Ansprechpartner und Gesprächspartner für Menschen aus unserem kirchlichen Umfeld und aus dem nichtkirchlichen Bereich. Mit Hilfe des PGR wird pfarreiliches Leben an einem heimatlichen und vertrauten Ort umgesetzt und erlebt. Wir beteiligen uns, den Glauben lebendig zu halten und das Gemeindeleben weiter mit zu entwickeln. Wir geben unserer Pfarrei ein Gesicht nach außen. Im Herzstück einer Gemeinde mitwirken und gestalten ist erfüllend und herausfordernd zu gleich.

Luise Spiske

Luise Spiske, Seeheim-Jugenheim

Der Pfarrgemeinderat repräsentiert die Gemeinde und es fällt ihm im Erneuerungsprozess eine zentrale Aufgabe zu. Bischof Kohlgraf hat wichtige Anregungen zur Gestaltung unserer kirchlichen Gemeinschaft gegeben: Augenhöhe zwischen Hauptamtlichen und Ehrenamtlichen, Entdecken und Fördern von Charismen in den Gemeinden, Glauben, Leben, Verantwortung und Ressourcen teilen. Der Pfarrgemeinderat ist das Gremium, wo die Bedürfnisse der Gemeinde ausgetauscht werden. Der Pfarrgemeinderat ist damit ein zentraler Ort, um die Leitfrage zur Erneuerung unserer kirchlichen Gemeinschaft zu bearbeiten. Er leistet damit einen wichtigen Beitrag, wie die Kirche sich als „Dienstleister im Sinne des Evangeliums (Ulrich Weber bei der PK am 9.03.2023) “ weiterentwickeln kann.

Samatha Braun

Samantha Braun, Schwabenheim

Im Pfarrgemeinderat mitzuarbeiten, bedeutet Entscheidungen zu treffen, Veränderungen zu schaffen, Traditionen zu wahren und Menschen zusammenzuführen. Wichtig ist, gemeinsam einen Weg zu finden, den Glauben für die Menschen wieder zugänglich zu machen. Das funktioniert gut, wenn viele Menschen mit unterschiedlichen Erfahrungen aufeinandertreffen und offen sind für Neues und Altes.

Ruth Strittmatter

Ruth Strittmatter, Grünberg

Es geht mir darum, die Liebe, die uns Gott schenkt, in unserer Welt sichtbar werden zu lassen – an den unterschiedlichsten Stellen, jede und jeder ganz nach den Fähigkeiten, die uns Gott mitgegeben hat. Gottes Hände und Füße sind wir. Gott braucht uns – unsere Gemeinde braucht uns. Und deshalb mache ich mit.

Putroko Kristyanto

Putroko Kristyanto, Rüsselsheim

All You Need Is Love - alles was du brauchst ist Liebe“ haben mal die Beatles gesagt. Für mich ist ein Mitwirken in einer kirchlichen Gemeinschaft ein pragmatisches Zeichen der Liebe für die Mitmenschen, das mein Leben erfüllt macht.

Der Glaube will und muss gelebt sein, indem wir unseren Mitmenschen Gutes tun. Mir tut es immer in der Seele gut, wenn ich der Gemeinschaft dienen kann, meinen Teil dazu beitragen kann, und auf diesem Weg zahle ich das an die Gemeinschaft zurück, was mir im Leben vergönnt wird.

Das Leben ist wie ein Puzzle. Wenn jeder ein Puzzle-Teil wird, haben wir am Ende ein schönes und rundes Bild.

Dr. Silvie Kruse-Rohrbach

Dr. Silvie Kruse-Rohrbach, Mainz

Ich engagiere mich im Pfarrgemeinderat, weil ich das Gemeindeleben vor Ort und die Zukunft unserer Gemeinde aktiv mitgestalten möchte. Die Zusammenarbeit mit Gleichgesinnten macht mir besonders Spaß.
Als PGR-Mitglied ist man eine wichtige Ansprechperson bei den unterschiedlichsten Fragen und Anliegen. Es kommt darauf an, gut zu kommunizieren und präsent zu sein.
Ich finde besonders spannend, als einer der ersten über Neuigkeiten aus bzw. Neuerungen in der Gemeinde informiert zu sein und auch Blicke „hinter die Kulissen“ zu bekommen. Als PGR gemeinsam Entscheidungen für die Gemeinde treffen zu können und so den Kurs der Gemeinde mitzubestimmen, ist eine spannende und verantwortungsvolle Aufgabe. Eine Kandidatur lohnt sich!

Hanspeter Grünewald

Hanspeter Grünewald, Bingen

Meine Bereitschaft im Pfarrgemeinderat mitzuarbeiten, kommt aus der Erfahrung etwas zu bewegen und das Zusammenleben in der Pfarrei fördern zu können. Man bewegt etwas für andere und tut auch sich selbst Gutes.
Es macht mir Freude, wenn sich aufgrund der Arbeit in den Gremien Gemeinde bildet und sich z.B. die Jugendarbeit entwickelt, die Gruppen festigen und Familien sich finden, die Senioren ihren Platz haben. Es ist spannend und interessant in den Gremien und Ausschüssen mitarbeiten zu können.
Im Weinberg des Herrn gibt es viel zu tun. Dazu braucht es viele Hände und willige Köpfe. Die Arbeit ist interessant und überfordert niemanden, sofern viele Schultern sie tragen. Jede und jeder ist mit seinen Fähigkeiten und Interessen wichtig. Dann kann eine Pfarrei lebendig bleiben und die Kirche wachsen.

FAQ | Fragen & Antworten

FAQ Fragen und Antworten

Der Pastorale Weg im Bistum Mainz

Das Bistum Mainz ist momentan geprägt von inhaltlichen und strukturellen Veränderungen. Bischof Peter Kohlgraf betont, dass die Kirche von Mainz eine Kirche des Teilens werden muss, um zukunftsfähig zu bleiben. Dies kann nur gelingen, wenn der pastorale Weg auch ein geistlicher Weg ist.

Die Menschen in den Pfarrgremien spielen dabei eine wichtige Rolle. Sie haben die Chance aktiv, kreativ, engagiert und verantwortungsvoll an der Gestaltung der kirchlichen Zukunft mitzuwirken. Gebraucht werden dazu engagierte Frauen und Männer, die Freude daran haben, kirchliches Leben vor Ort aktiv mitzugestalten. Deshalb sind alle aufgerufen sich an den Wahlen zum Pfarreirat zu beteiligen, indem sie sich zur Kandidatur aufstellen lassen und am Wahltag wählen gehen.

Nähere Informationen zum Bistumsprozess finden Sie auf der Homepage des Bistums Mainz zum "Pastoralen Weg" https://bistummainz.de/pastoraler-weg/ 

So finden Sie die Diözesanstelle für Pfarrgemeinderäte, Pfarreiräte und Ortsausschüsse

Hunzelmann

Kontakt

DNpZ0z4kP7Us8bslVL1I

Monika Dörr

Sekretariat

Kurzadresse dieser Website:

bistummainz.de/pgr-wahl