Andere Zeiten: "Halt an, wo läufst du hin…"

Gabriele Weiler-Beck, Gemeindereferentin (c) GW (Ersteller: GW)
Gabriele Weiler-Beck, Gemeindereferentin
Mo 30. Mär 2020
Gabriele Weiler-Beck, Gemeindereferentin

Andere Zeiten erfordern einen anderen Umgang

- mit guten Gewohnheiten

- mit wiederkehrenden Frühlingsbräuchen

- mit unseren Sozialkontakten

- mit uns selbst im Einklang von Körper, Geist und Seele

- mit Blick auf Ostern

- mit unseren Dekanats-Exerzitien im Alltag, die wir für die letzten beiden Wochen elektronisch weiterführen.

Wer jetzt Zeit und Lust hat, einen solchen Weg auszuprobieren, für den kommt die

Initiative in unserem Bistum zu Online – Exerzitien mit Online – Begleitung

genau recht. Mitmachen kann jede und jeder.

Hier der Einladungsbrief aus dem Exerzitienhaus:

Ein Angebot zur geistlichen Unterstützung in dieser Notzeit wollen die Alltags-Exerzitien in der Krise sein, die das Zentrum für Glaubensvertiefung und Spiritualität im Bistum Mainz unter www.hoffnung.online anbietet.

Ein Aspekt der liturgischen Tagestexte wird darin ausgelegt und durch Fragen und einen Impuls ergänzt. Dies soll zur persönlichen Besinnung, aber auch zum telefonischen oder digitalen Austausch mit Familie, Freunden/Nachbarn oder Menschen in der Kirchengemeinde anregen.

Wer in seinem Umfeld keine geeignete Austauschperson hat, kann unter austausch@hoffnung.online um Vermittlung eines solchen Kontaktes oder eine Begleitung in den Exerzitien bitten.

 

In den ganz gewöhnlichen Alltag Exerzitien zu integrieren ermutigt uns

Angelus Silesius mit dem Ausspruch:

 

Halt an, wo läufst du hin, der Himmel ist in dir:

Suchst du Gott anderswo, du fehlst ihn für und für.