Schmuckband Kreuzgang

Ökumenischer Bittgang der Männer wird verschoben

neuer Termin: Samstag, 4. September 2021, 16.30 Uhr

Bittgang der Männer 2017 (c) Kath. Dekanat Alzey / Gau-Bickelheim (Ersteller: Kath. Dekanat Alzey / Gau-Bickelheim)
Bittgang der Männer 2017
Datum:
Fr. 30. Apr. 2021
Von:
Guntram König

Liebe Brüder im Glauben,

leider muss der Ökumenische Bittgang der Männer am Samstag, 8. Mai 2021, aufgrund der anhaltenden Pandemie verschoben werden auf Samstag, 4. September 2021. Wir wollen aber den ursprünglich geplanten Termin nicht einfach verstreichen lassen und laden Euch / Sie dazu ein, dass wir uns am 8. Mai an getrennten Orten im Gebet verbinden. Dazu sollen die nachfolgenden Gebete und Impulse eine Hilfe anbieten. Wir freuen uns sehr, wenn wir – so Gott will – den ökumenischen Bittgang im September 2021 nachholen können.

Das Vorbereitungsteam

Pfarrvikar Olaf Schneider, Pfarrer Eric Kalbhenn, Pfarrer em. Martin Hindrichs, Dr. Günther Kuntze, Klaus Medler, Manfred Groben, Gottfried Faßbinder, Hans Bentz, Guntram König

 

Tageslosungen am 8. Mai 2021:

Ø  Mache dich auf, hilf uns und erlöse uns um deiner Güte willen!
Psalm 44,27

 

Ø  Sehet, das Reich Gottes ist mitten unter euch.
Lukas 17,21

Aus dem Tagesevangelium am 8. Mai 2021:

 

„Denkt an das Wort, das ich euch gesagt habe: Der Sklave ist nicht größer als sein Herr. Wenn sie mich verfolgt haben, werden sie auch euch verfolgen; wenn sie an meinem Wort festgehalten haben, werden sie auch an eurem Wort festhalten.“

                                                                                                                             (Joh 15, 20)

 

Ökumenisches Gebet in Zeiten der Corona-Krise

(© Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Nordrhein-Westfalen)

 

Guter und barmherziger Gott! In Zeiten von Verunsicherung und Krankheit kommen wir (an getrennten Orten) gemeinsam zu Dir und werfen alle unsere Sorgen auf Dich. Du schenkst uns neue Zuversicht, wenn uns Misstrauen und Unsicherheit überwältigen. Du bleibst uns nahe, auch wenn wir Abstand voneinander halten müssen. Wir sind in deiner Hand geborgen, selbst wenn wir den Halt zu verlieren drohen.

                                                                                           

  • Wir bitten dich:

für alle Menschen, die sich mit dem Corona-Virus angesteckt haben und erkrankt sind;

für alle Angehörigen, die in tiefer Sorge sind;

für alle Verstorbenen und für die, die um sie trauern;

für alle, die Angst um ihren Arbeitsplatz haben und um ihre Existenz fürchten:

Sei ihnen allen nahe, gib ihnen neue Hoffnung und Zuversicht, den Verstorbenen aber schenke das Leben in deiner Fülle.

  • Wir bitten dich:

für alle Ärztinnen und Ärzte,

für alle Pflegenden in den Kliniken, Heimen und Hospizen;

für alle, die Verantwortung tragen in Staat, Gesellschaft und Wirtschaft;

für alle, die uns Tag für Tag mit dem Lebensnotwendigenversorgen;

für alle Seelsorgerinnen und Seelsorger, die den Menschen Gottes Frohe Botschaft zusagen.

Sei auch ihnen nahe und schenke ihnen Kraft, Mut und Zuversicht.

  • Wir bitten dich:

für die jungen Menschen unter uns, die Kinder und Jugendlichen,

für alle, die um ihre Zukunft fürchten,

für die Familien, die die erzwungene Nähe nicht gewohnt sind,

für alle, die die Betreuung von Kindern und Jugendlichen übernommen haben.

Sei ihnen allen nahe, schenke ihnen Geduld und Weitsicht, Verständnis und Hoffnung.

  • Wir bitten dich:

für die Menschen weltweit, deren Gesundheit an jedem Tag gefährdet ist,

für alle, die keine medizinische Versorgung in Anspruch nehmen können,

für die Menschen in den Ländern, die noch stärker von der Krankheit betroffen sind.

Sei ihnen allen nahe und schenke ihnen Heilung, Trost und Zuversicht.

  • Auch bitten wir dich für uns selbst:

Lass uns trotz aller Sorgenden Blick für die anderen nicht verlieren und ihnen beistehen. Mache uns bereit, Einschränkungen in Kauf zu nehmen und lass uns dazu beitragen, dass andere Menschen nicht gefährdet werden. Erhalte in uns die Hoffnung auf dich, unseren Gott, der uns tröstet wie eine liebende Mutter und der sich aller annimmt.

Dir vertrauen wir uns an. Dich loben und preisen wir, heute und alle Tage unseres Lebens bis in Ewigkeit.

 

Wir beten mit der ganzen Christenheit auf Erden:

 

Vater unser …

 

Segensbitte:

 

Der Friede Gottes, der alles Verstehen übersteigt,

bewahre unsere Herzen und Gedanken

in der Gemeinschaft mit Christus Jesus.

Und so segne uns der allmächtige Gott,

der Vater und der Sohn und der Heilige Geist.

Amen.