Um Himmels Willen "Katholische Zeitumstellung"

Wie durch die Pfarrgemeinderatswahl die Kirche verändert wird

Guntram König, Dekanatsreferent (c) Dekanat
Guntram König, Dekanatsreferent
Sa 26. Okt 2019
Guntram König, Dekanatsreferent

Oft hat man den Eindruck, dass in der katholischen Kirche die Uhren nur zurückgedreht werden. Aber jetzt bei der Pfarrgemeinderatswahl am 9. und 10. November geht es wirklich um die Zukunft. Nach dem Motto "Kirche gemeinsam gestalten" werden nämlich Menschen gewählt, die über den Weg der Kirche in den nächsten 10 Jahren abstimmen. Die Zeit der Volkskirche ist vorbei. Jetzt gilt es ein neues Verständnis von christlichen Gemeinschaften zu entwickeln. Das kommt mir wie eine Zeitumstellung in der Kirche vor.

Bischof Kohlgraf ruft alle Gläubigen zum Teilen auf, wie es der heilige Martin getan hat: Leben teilen, Glauben teilen, Verantwortung teilen, Ressourcen teilen. Gemeinsam sollen und können die Herausforderungen der Zukunft gelöst werden: Gemeinsam: das heißt Pfarrer und hauptberufliche Mitarbeiter zusammen mit den Gläubigen, das heißt die Senioren zusammen mit den Jungen, das heißt Alteingesessene zusammen mit Neubürgern, das heißt über den eigenen Kirchturm hinaus.

Gemeinsam wird die katholische Zeitumstellung gelingen. Vor allem dann, wenn die 18.532 wahlberechtigten Personen im Katholischen Dekanat Alzey / Gau-Bickelheim (etwa der nördliche Teil des Kreises Alzey-Worms) von ihrer Stimme Gebrauch machen und den künftigen Pfarrgemeinderatsmitgliedern einen starken Rückhalt geben. Wo die Wahl als Briefwahl durchgeführt wird, sind die Unterlagen meist schon verschickt.

Machen Sie mit bei der katholischen Zeitumstellung!