Schmuckband Kreuzgang

Das Dekanat Bergstraße-West

„Geographischer Kleiderbügel"

Die geographische Beschaffenheit des Dekanats ähnelt einem „Kleiderbügel", der gegenüber von Worms am östlichen Rheinufer im Süden der Diözese Mainz liegt.

Es bildet den westlichen Teil des hessischen Landkreises Bergstraße. Es gehört zur Metropolregion Rhein-Neckar, die sich über die drei Bundesländer Hessen, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz erstreckt. Zum Dekanat gehören von Nord nach Süd die Städte Groß-Rohrheim, Wattenheim, Nordheim, Biblis, Hofheim, Bobstadt, Bürstadt, Lampertheim, Hüttenfeld und Viernheim mit ihren 4 Pfarrgruppen und 2 Pfarrgemeinden. Diese wiederum bilden einen großen Teil des südlichen hessischen Rieds.

Vereine, Caritas und Jugend

Kulturell spielt das Vereinsleben in den Kleinstädten des Dekanats eine tragende Rolle. Das gilt auch für die starken kirchlichen Vereine vor Ort.

Aufgrund der Nähe zum Ballungsraum Mannheim/Ludwigshafen ist das Dekanat von caritativen Einrichtungen und Projekten geprägt. Ein weiterer Schwerpunkt im Dekanat liegt im Bereich der Jugendarbeit, vor allem in der Jugendverbandsarbeit (BDKJ).

Die Konfessionsverteilung ist wegen der wechselhaften Geschichte der Kurpfalz von Ort zu Ort verschieden. Mehrheitlich katholisch sind dabei die Städte Bürstadt und Viernheim.

Kirchen, Alfred Delp und Riedwälder

Sehenswert sind vor allem die in Hofheim gelegene Balthasar-Neumann Kirche St. Michael aus dem 18. Jahrhundert, Lampertheim mit seinem evangelischen „Dom des Rieds" und der Alfred-Delp-Kapelle neben der katholischen Pfarrkirche St. Andreas. Lampertheim war der Ort, in dem der Jesuitenpater und Märtyrer der Nazizeit Alfred Delp geboren und aufgewachsen ist.

Daneben lohnt sicherlich auch ein Besuch der neugotischen und komplett innen renovierten Pfarrkirche St. Aposteln im Stadtkern Viernheims.

Ideal ist die Region für gemütliche Radwanderungen durch die Wälder und Felder des Hessischen Rieds auf durchweg ebener Strecke, insbesondere durch das Naturschutzgebiet „Biedensand" in Lampertheim.

Spargel, Feste und Weihnachtszeit

Kulinarisch sollte man sich, besonders während der Spargelzeit (April bis Juni), das Genießen eines leckeren Gerichtes mit jenem edlen Gemüse aus dem Ried nicht entgehen lassen.

Den ganzen Sommer über findet man in fast jeder Stadt des Dekanats an den Wochenenden Gelegenheit, eines der zahlreichen kleineren und größeren Feste der Vereine und Kirchengemeinden zu besuchen.

Die Vereine und Kirchengemeinden sind es auch, die jedes Jahr die stimmungsvollen Weihnachtsmärkte in der Adventszeit gestalten und mittragen.

Empfehlenswert in der Advents- und Weihnachtszeit sind die „Kirche im Licht" in St. Michael (Bürstadt) im Advent, die „lebendige Krippe" in St. Michael (Viernheim) und die mit viel Liebe fürs Detail fast lebensgroß gestaltete Krippe in St. Aposteln (Viernheim).