Schmuckband Kreuzgang

Kindertagesstätte Sankt Georg

Jeder Mensch ist Ebenbild Gottes und erfährt in der Kindertagesstätte, dass er geliebt, angenommen und gewünscht ist. Vor diesem Hintergrund werden christliche Grundwerte erlernbar und erfahrbar gestaltet. Die Persönlichkeitsentwicklung des Kindes ist dem Team christlicher und gesetzlicher Auftrag, der Freiheit voraussetzt und das Recht auf Scheitern und Neubeginn einschließt. Im Vertrauen auf das uneingeschränkte Angenommensein von Gott – für die Menschen deutlich geworden am Leben Jesu – versucht das Team, den Kindern Vorbild zu sein und gelingende Gemeinschaft zu ermöglichen.

Gottes Liebe ist jedem Kind in seiner Einzigartigkeit gewiss. In einer Atmosphäre von Geborgenheit und Vertrauen erlebt das Kind in der Tagesstätte eine Gemeinschaft im christlichen Glauben. In dieser emotionalen Bindung wird das Vertrauen und das Selbstbewusstsein des Kindes gestärkt. Es wird in die Lage versetzt, seine sozialen und geistigen Fähigkeiten weiter zu entwickeln und seine Persönlichkeit zu entfalten. Das Kind wird ganzheitlich gebildet und gefördert.

Basis für die Arbeit in der Kindertagesstätte ist die enge Zusammenarbeit mit den Eltern im Sinne einer Erziehungspartnerschaft. Familien erleben, dass die Arbeit eingebunden ist in das Leben der Pfarrgemeinde. Mit ihren Gruppen und vielfältigen Angeboten eröffnet sich ihnen ein Zugang zu gelebtem Christentum in Gemeinschaft. Wenn Hilfe benötigt wird, stellt das Team Kontakte zu Beratungsstellen und sozialen Diensten im kirchlichen Netzwerk und darüber hinaus her.

Als katholische Einrichtung bilden die christlichen Werte die Grundlage des Alltags in der Kindertagesstätte. Nächstenliebe spiegelt sich im liebevollen und respektvollen Umgang im täglichen Miteinander wider. Erzieherinnen und Kinder begegnen einander mit Achtung, Mitgefühl und Verständnis. Durch biblische Geschichten und aktuelles Geschehen erfahren die Kinder Jesus, Heilige und andere Menschen in ihrem Handeln als Vorbilder. Die christliche Botschaft wird den Kindern auch im Spielen und Erleben, in Worten uns Symbolen nahe gebracht.

Die Kindertagesstätte lebt mit den Kindern den Jahresablauf und das Kirchenjahr. Dazu werden Gottesdienste und Andachten mit den Kindern, ihren Familien und der Kirchengemeinde gefeiert. Im täglichen Miteinander, zu unterschiedlichen Anlässen beten alle gemeinsam und singen religiöse Lieder.

Die Kindertagesstätte ist Teil der Kirchengemeinde. Kinder und Erwachsene erfahren in der Einrichtung Begegnung und Kommunikation in der Gemeinschaft. Die Einrichtung ist offen für verschiedene Kulturen und Nationalitäten und bietet allen Familien Integration in die Gemeinschaft an. Entsprechend dem christlichen Menschenbild werden die Eltern so häufig wie möglich in die Erziehungsarbeit mit einbezogen. Das Team begleitet Eltern durch die Kindergartenzeit und unterstützt sie in Erziehungsfragen. Die Zusammenarbeit mit anderen Institutionen ist ein wichtiger Bestandteil der Arbeit in der Kindertagesstätte. Das Team wirkt durch christliche Grundhaltung und das Handeln als Vorbild. Die Mitarbeiter sind motiviert, qualifiziert und stets daran interessiert, sich fortzubilden.

Heilig Kreuz (c) Heilig Kreuz, Darmstadt

Kindertagesstätte Heilig Kreuz

Räumlichkeiten

In der 2010 - 2012 renovierten Kindertagesstätte stehen insgesamt 66 Betreuungsplätze für Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren in drei altersgemischten Gruppen mit jeweils zwei Betreuerinnen zur Verfügung.

Neben den drei Gruppenräumen (Eisbären [o.li.], Pinguine [o.re.] und Frösche [u.mi.]) steht ein großer Mehrzweckraum [o.mi.] im Keller sowie ein ca. 500m² großes, im Juni 2014 neu gestaltetes, Außengelände zum Spielen zur Verfügung.
 

Personal

In jeder unserer 3 Gruppen arbeitet eine Vollzeit- und eine Teilzeitkraft. Für die Nachmittagsbetreuung gibt es noch eine feste Teilzeitkraft. Die KiTa Leitung ist teilweise freigestellt. Zusätzlich ist mit 4,5 Stunden wöchentlich eine Logopädin für die Sprachförderung der Kinder mit Migrationshintergrund in der Einrichtung.

Pädagogisches Konzept

Wir möchten Kinder in ihrer ganzheitlichen Entwicklung fördern, Glaubenserfahrungen ermöglichen und mit Kindern ihren Lebensalltag gestalten.
Christliche Werte sind Grundlagen unserer Arbeit mit den Kindern. Die Kinder sollen sich in ihrer Persönlichkeit, unter Rücksichtnahme auf die eigene Kultur, angenommen fühlen.
Sie teilen alltägliche Lebenserfahrungen mit anderen. So erfahren sie, dass alle Freuden und Sorgen ihres Lebens ernst genommen werden.

Besonderheiten

  • Ca. 9 1/2 Std. Öffnungszeit am Tag
  • Familiäre Atmosphäre durch räumliche Überschaubarkeit
  • Donnerstag Vormittags nach dem Frühstück »offener Gruppentag«
  • Regelmäßige Vorschulprojektwochen im letzten KiTa Jahr
  • 2 Mittagessensgruppen mit bis zu 20 Kindern pro Gruppe
  • 3 Ruhephasen (meist altersstrukturiert) unter Mittag

Homepage