Schmuckband Kreuzgang

Kindertagesstätte Sankt Josef

Di, 20. Nov 2018
Bernd Lülsdorf

25 Kinder in der Hasen- und weitere 25 in der Igelgruppe - macht zusammen 50 Drei- bis Sechsjährige, die in der Kindertagesstätte von St. Josef bis zu sechs Stunden (Kurzzeitplatz) oder den ganzen Tag verbringen. Die Öffnungszeiten –täglich von 7.00 bis 16.00 Uhr – kommen Alleinerziehenden entgegen und erleichtern Familien, in denen beide Elternteile berufstätig sind, die Tagesorganisation.

Eine großzügige Regelung erlaubt es, dass sowohl Kinder mit einem Kurzzeitplatz als auch Kinder mit einem Tagesplatz am Mittagessen teilnehmen können. Auch Geschwister, Eltern und Großeltern sind eigenladen, am Tisch Platz zu nehmen und es sich schmecken zu lassen. Angenehm ist, dass man sich nicht langfristig festlegen muss. Die Entscheidung für oder gegen das Mittagessen kann täglich morgens für den gleichen Tag getroffen und dem Personal der Kindertagesstätte mitgeteilt werden.

Das Erzieherinnen-Team unter Leitung von Monika Korn kümmert sich um das Wohlergehen der Kinder und stellt den Bildungs- und Erziehungsauftrag in den Mittelpunkt seiner Arbeit. Das pädagogische Konzept sieht eine Menge Aktionen und Erlebnisse vor, die den Horizont der Kleinen spielerisch erweitern und sie mit den verschiedensten Erlebniswelten wie Feuerwehr, Polizei, Zahnarzt oder Krankenhaus in Berührung bringen. An den wöchentlich stattfindenden Waldtagen entdecken sie die Natur, sie besuchen Museen, legen ein Gartenbeet an und haben an Kinderabenden viel Spaß. Manchmal übernachten sie auch im Kindergarten, dann sparen die Eltern den Babysitter, wenn sie mal wieder ins Kino wollen.

Basare für Kinderkleidung, Nachmittage für Oma und Opa, Mütter-Café, Schulbesuche der Vorschulkinder, Kinder- und Krabbelgottesdienste - das sind weitere Beispiele aus dem rührigen Programm der Josefstagesstätte. Als beispielhaft gilt das Betreuungsangebot in der Adventszeit: An zwei Samstagen im Advent können die Eltern ihre Sprösslinge von 9 bis 14 Uhr im Kindergarten lassen und in Ruhe die Weihnachtseinkäufe erledigen.

Während der Sommerferien schließt die Kindertagesstätte für drei Wochen. Alleinerziehende und berufstätige Eltern, die auf die Betreuung angewiesen sind, können ihr Kind jedoch nach Absprache im Kindergarten der Schwestergemeinde St. Georg unterbringen.

Heilig Kreuz (c) Heilig Kreuz, Darmstadt

Kindertagesstätte Heilig Kreuz

Räumlichkeiten

In der 2010 - 2012 renovierten Kindertagesstätte stehen insgesamt 66 Betreuungsplätze für Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren in drei altersgemischten Gruppen mit jeweils zwei Betreuerinnen zur Verfügung.

Neben den drei Gruppenräumen (Eisbären [o.li.], Pinguine [o.re.] und Frösche [u.mi.]) steht ein großer Mehrzweckraum [o.mi.] im Keller sowie ein ca. 500m² großes, im Juni 2014 neu gestaltetes, Außengelände zum Spielen zur Verfügung.
 

Personal

In jeder unserer 3 Gruppen arbeitet eine Vollzeit- und eine Teilzeitkraft. Für die Nachmittagsbetreuung gibt es noch eine feste Teilzeitkraft. Die KiTa Leitung ist teilweise freigestellt. Zusätzlich ist mit 4,5 Stunden wöchentlich eine Logopädin für die Sprachförderung der Kinder mit Migrationshintergrund in der Einrichtung.

Pädagogisches Konzept

Wir möchten Kinder in ihrer ganzheitlichen Entwicklung fördern, Glaubenserfahrungen ermöglichen und mit Kindern ihren Lebensalltag gestalten.
Christliche Werte sind Grundlagen unserer Arbeit mit den Kindern. Die Kinder sollen sich in ihrer Persönlichkeit, unter Rücksichtnahme auf die eigene Kultur, angenommen fühlen.
Sie teilen alltägliche Lebenserfahrungen mit anderen. So erfahren sie, dass alle Freuden und Sorgen ihres Lebens ernst genommen werden.

Besonderheiten

  • Ca. 9 1/2 Std. Öffnungszeit am Tag
  • Familiäre Atmosphäre durch räumliche Überschaubarkeit
  • Donnerstag Vormittags nach dem Frühstück »offener Gruppentag«
  • Regelmäßige Vorschulprojektwochen im letzten KiTa Jahr
  • 2 Mittagessensgruppen mit bis zu 20 Kindern pro Gruppe
  • 3 Ruhephasen (meist altersstrukturiert) unter Mittag

Homepage