Schmuckband Kreuzgang

Wie wir Kirche sein wollen

Datum:
Termin: Donnerstag, 02.12.21 - 23:59

Die Dekanatsversammlung des Katholischen Dekanates Darmstadt formuliert ein Votum zum anstehenden Veränderungsprozess

Nach zweieinhalb Jahren intensiver Beratung hat die Dekanatsversammlung des Katholischen Dekanates Darmstadt am 16. November das Pastorale Konzept mit überwältigenden 74% der Delegiertenstimmen angenommen.

 

Die Rohfassung des Konzeptes wurde aus den erarbeiteten Grundlagen im Juni erstellt und in einer dreitägigen Klausurtagung zu einem ersten Entwurf verarbeitet, der schon Anfang September den Gemeinden und Einrichtung zur Beratung vorgelegen hatte. In einer ersten Lesung vor sechs Wochen waren Änderungen eingearbeitet worden. Die Beschlussfassung des Konzeptes lag dann am 1. November wieder den Gemeinden und Einrichtungen vor. Bis kurz vor Schluss waren noch Änderungsanträge eingegangen, die in der fast fünfstündigen Sitzung am späten Dienstagabend einzeln bearbeitet und beschieden wurden.

„Der Titel des Konzeptes: „Wie wir Kirche sein wollen“ macht deutlich, dass wir uns als Kirche in der Welt verstehen, insbesondere zu den Menschen gesandt, die von der Katholischen Kirche Antworten, Unterstützung und Teilhabe an ihren Sorgen erwarten.“ fasst der katholische Dekan Dr. Christoph Klock die Grundaussage des Papiers zusammen. Dekanatsreferent Bernd Lülsdorf, verantwortlich für die Durchführung des Prozesses, ist erleichtert. „Es ist uns gelungen in den letzten zweieinhalb Jahren über 500 Menschen an der Entstehung des Konzeptes zu beteiligen. Ihnen allen gebührt höchster Respekt und große Anerkennung!“

Zu den ersten Gratulanten zählen Domkapitular Hans-Jürgen Eberhardt, Kontaktperson des Dekanates in der Bistumsleitung, der sich sehr über den gelungenen Prozess in Darmstadt und das klare Ergebnis freut. Auch Dekanin Ulrike Schmidt-Hesse vom Evangelischen Dekanat Darmstadt-Stadt freut sich über das jetzt formulierte Votum „ich bin zuversichtlich, dass wir die gute ökumenische Zusammenarbeit in den neuen Strukturen fortsetzen und weiterentwickeln können.“

Das Pastorale Konzept wird in den nächsten Tagen als Votum des Dekanates dem Bischof übermittelt. Er wird es in der Bistumsleitung beraten. Für Februar 2022 wird dann eine Stellungnahme des Bistums zum Pastoralen Konzept erwartet.