Schmuckband Kreuzgang

Hüterin und Hüter des Geistlichen im Pastoralen Weg

Fr 30. Aug 2019

Der Pastorale Weg ist ein geistlicher Prozess. Dies wird in unseren Beratungen immer wieder betont und so ist es auch der Handreichung „Eine Kirche, die teilt“ zu entnehmen (S. 7).

Diese geistliche Dimension ist so wichtig, dass wir uns im Dekanat dafür eigens die Rolle einer „Hüterin“ und eines „Hüters des Geistlichen Weges“ ausgedacht haben. Erika Ochs, Seelsorge 60+, und Johannes Löffler-Dau, Krankenhausseelsorger, übernehmen diese Aufgabe.

Ihr Dienst besteht darin, uns immer wieder zu unterbrechen, zu erinnern und einzuladen, das Geistliche in dem zu entdecken, was sich auf dem Pastoralen Weg zeigt. Dafür sind Hüterin und Hüter jedoch nicht allein verantwortlich. Diese Aufgabe kommt allen von uns auf diesem Weg zu. Jede*r ist wichtig, seine Erfahrungen und Perspektiven mit einzubringen.

Pastoralreferent Johannes Löffler-Dau, Krankenhausseelsorger