Schmuckband Kreuzgang

Mensch, wo lebst Du?

Erkundung von Lebenswelten im Kontext des Pastoralen Weges

Mo 28. Okt 2019
Judith Weiler

Erkundung von Lebenswelten im Kontext des Pastoralen Weges

Zwischen September 2019 und Mai 2020 sind wir in den aktuell 18 Pfarreien unseres Dekanates unterwegs, um Eindrücke von Einrichtungen und Wohngebieten zu erhalten sowie mit Mitarbeitenden und Bewohnern ins Gespräch zukommen. Die Fragen, die uns auf unserer Erkundung begleiten, finden Sie als Link (Handreichung). Alle Erkundungsergebnisse stellen wir in diesem Blog dar.

Unterwegs auf dem Gebiet der Pfarrei St. Jakobus, Kranichstein

Kirchorte - Jakobus (c) Bernd Lülsdorf

Ökumenisches Jugendhaus

Wahrnehmungen/Gespräch: ●Eine von vier Einrichtungen in Kranichstein ●Kranichstein => höchster Migranten + Jugendanteil ●offenes Haus => Haus für alle ●Begegnungsstätte ●finanziert: 50% Kirche / 50% Stadt ●je 1 MA von den Kirchen ●tägl. 10-25 Jungs ●Mädchengruppe ●Angebote: -CL schauen -Musik -Ferienspiele -Brunchgruppe ●pro Angebot 30-40 TN ● 8-10 ehrenamtlich Mitarbeitende zw. 19-29 J.(auch Streetworking) ●1. 2. 3. Respekt ●Jugendhaus = Heimat ●Wir leben Christ-Sein (werden aber selten danach gefragt) ●Kirche schafft Begegnungsräume ●Einrichtung bewahrt den Frieden/die Kultur des Stadtteils

 

Teilhabe/Beteiligung

Wahrnehmungen/Gespräch: ●Vernetzung zwischen Stadtteil und Kirche gelungen ●ökumenischer Mittagstisch ●Stadtteilwerkstatt seit 2001 (Caritas + Diakonie) ●Offenheit für alle ●Kirche + Stadtteil befruchten sich gegenseitig ●Hier geblieben e. V. – aktiv in Kranichstein teilnehmen ●Stadtteilrunde (Treffen von HA) 1 x pro Monat ●Begegnungsort ●Kirche fehlt, wenn sie nicht präsent ist ●Personales Angebot ● Personal(-schlüssel?) ●Unterstützung

Wohnen in Kranichstein

Wahrnehmung/Gespräch: ●Kranichstein ist vielfältig ●unterschiedliche Quartiere: von Villen bis Hochhäuser ●Die „Mauer“ vom Bionade-Ghetto (K6) ●Kranichstein sieht von außen „friedlich“ aus ●experimentelles Viertel ●Flüchtlinge sind hier angekommen ●Kranichstein ist verbindend ●Orte und Plätze müssen bespielt werden ●riesige Seniorenwohnanlage (350 Wohnungen / für vor allem wohlhabende Ruheständler) ●Was fehlt hier: Kneipen & Café s

Fazit

●Kirche muss Begegnungsräume schaffen + erhalten ●St. Jakobus ist ein Muster für die Kirche der Zukunft ●Kirche muss offenen sein für alle Religionen ●mehr Menschen sollten sich für den „Pastoralen Weg“ begeistern ●hier ist viel Leben drin ●experimenteller Mut hilft zu gelingender Gemeinschaft ●Wir wollen uns ändern! -Meint ihr das ernst??? ●Kirche sollte lebendig und begeisterungsfähig sein! ●Kirche darf Vielfalt zulassen und sich sogar an Vielfalt freuen ●Ökumene -wie sie in Kranichstein gelebt wird- sollte beispielhaft sein ●Jede Gemeinde sollte eine sich ständig erneuernde Zelle der Weltkirche sein ●starker ökumenischer Impuls ●Netzwerkgedanke ●Kirche braucht Personen ●mutig wie Maria im Magnificat ●Kirche kann (soll) vernetzen ●Altes hinter sich lassen – Neues zulassen ●Ökumene muss wachsen ●Kirche braucht engagierte Menschen ●Christ ist nur ökum. glaubwürdig ●Kirche muss vor Ort sein ●miteinander in die Gesellschaft hineinwirken ●Kirche = Frohsein / frohmachen ●Gemeinschaft begeistert

 

Zusammenfassung der Lebenswelterkung auf dem Gebiet von St. Jakobus 14.11.2019