Lieferkettengesetz

eine Initiative

hamburg_hafen (c) ar
hamburg_hafen
Do 16. Jul 2020
Claudia Schöning

Die Initiative Lieferkettengesetz ist ein breites, zivilgesellschaftliches Bündnis aus Menschenrechts-, Entwicklungs und Umweltorganisationen, Gewerkschaften und Kirchen.

Sie tritt ein für eine Welt, in der Unternehmen Menschenrechte achten und Umweltzerstörung vermeiden — auch im Ausland. Erschreckende Berichte über brennende Fabriken, ausbeuterische Kinderarbeit oder gerodete Regenwälder zeigen immer wieder: Freiwillig kommen viele Unternehmen ihrer Verantwortung nicht ausreichend nach. Daher fordert die Initiative ein Lieferkettengesetz!

Unternehmen, die Schäden an Mensch und Umwelt in ihren Lieferketten verursachen oder in Kauf nehmen, müssen dafür haften. Skrupellose Geschäftspraktiken dürfen sich nicht länger lohnen. Das wichtigste Ziel ist, Schäden durch vorsorgende Maßnahmen zu vermeiden.

Informationen: lieferkettengesetz.de

Hintergrundwissen