Salz der Erde

Bericht vom 27. April

salzundpfeffer (c) rht
salzundpfeffer
Datum:
Mi. 27. Apr. 2022
Von:
Claudia Schöning

Salz der Erde, Licht der Welt: der Pastoralraum Bachgau stellt sich den neuen Herausforderungen und orientiert sich biblisch. Eine Zusammenfassung von Claudia Schöning

Zwei Jahre haben die katholischen Christen und Christinnen im Dekanat Dieburg auf diesen Tag hingearbeitet, mit dem 28.4.2022 war es nun so weit: aus dem Dekanat Dieburg wurde der Pastoralraum Otzberger Land und der Pastoralraum Bachgau.

Schon am Tag zuvor trafen sich Seelsorger, Pfarrgemeinderatsvorsitzende und die Vorsitzenden der Kirchenverwaltungsräte aus den Gemeinden St.Laurentius in Radheim, St. Johannes Baptist in Mosbach, St. Josef in Babenhausen, St.Sebastian in Eppertshausen, St.Michael in Münster und St. Peter und Paul in Dieburg in Münster zu einem „come together“.  Aus diesen bisher zwanglosen Treffen, bei denen das Kennenlernen und die Erwartungen und Befürchtungen im Zusammenhang mit dem Pastoralen Weg zur Sprache kamen, soll sich die Pastoralraumkonferenz entwickeln, die sich Mitte Juli 2022 konstituieren wird. Die Aufgabe dieser Konferenz wird die Vorbereitung der Pfarrgründung in den Jahren 2026 oder 2027 sein.

Dazu wird es wie schon in den vergangenen Jahren wieder Projektgruppen geben, die auf der Grundlage des entwickelten Pastoralkonzeptes sehr konkret zu folgenden Themen arbeiten werden: Gottesdienste, Katechese (Weitergabe des Glaubens), Sozialpastoral und Organisationsstruktur(Pfarrbüros, kirchliche Gebäude und Vermögensverwaltung). Die Sitzungen der Pastoralraumkonferenz werden öffentlich sein, und wer in einer der Projektgruppen wieder oder neu mitarbeiten möchte, ist herzlich dazu eingeladen und kann sich mit Andreas Reifenberg in Verbindung setzen, der als Koordinator den Prozess begleiten wird: andreas.reifenberg@bistum-mainz.de Die umgehende Gründung einer Projektgruppe Öffentlichkeitsarbeit wurde bereits beschlossen, damit wir bereit sind, wenn es nach den Sommerferien so richtig los geht.

Wir wollen nicht nur zusammen sitzen und Konzepte erarbeiten, sondern uns gemeinsam auf den Weg machen, damit wir einander noch besser kennen lernen. Wir werden ein Netz knüpfen aus unseren Pfarrgemeinden und unseren kirchlichen Einrichtungen wie den KiTas, der Caritas und der Jugendkirche. Unser Ziel ist es, eine Kirche zu sein, wie sie gebraucht wird: alsd Salz der Erde.

Wir planen eine „Tour de Bachgau“ mit dem Rad, gegenseitigen Einladungen zu den Pfarrfesten oder zu den jeweiligen Patronatsfesten.  Informationen dazu gibt es über den bekannten Dekanatsnewsletter, die örtliche Presse oder andere Medien.