"Synodaler Weg"

wenn Wege zusammen führen

synodalerweg_gebetsbild_q
synodalerweg_gebetsbild_q
Di 17. Dez 2019
Angelika Schofer

Am Ersten Adventssonntag, 1. Dezember 2019, begann die Kirche in Deutschland den "Synodalen Weg“. 

Bischof Kohlgraf schreibt dazu: „Erschüttert von der Krise, die insbesondere durch den Missbrauchsskandal ausgelöst wurde, machen wir uns – so heißt es in der Satzung des Synodalen Wegs – „auf einen Weg der Umkehr und der Erneuerung“. „Der Synodale Weg dient“ – so die Satzung weiter – „der gemeinsamen Suche nach Schritten zur Stärkung des christlichen Zeugnisses“. Die Deutsche Bischofskonferenz und das Zentralkomitee der deutschen Katholiken sind gemeinsam für diesen Weg verantwortlich. Ich bitte Sie heute, den Synodalen Weg mit Ihrem aktiven Interesse und im Gebet zu begleiten.“
Zur diözesanen Ansprechpartnerin für den Synodalen Weg wurde Frau Martina Reißfelder benannt. Über Ihre Arbeit informiert sie unter https://bistummainz.de/organisation/synodaler-weg/start/index.html  
Die Internetseite www.synodalerweg.de  bietet allen Interessierten verschiedene Möglichkeiten zur Beteiligung. Zum Beispiel gibt es die Rubrik „Ihre Stimme zum Synodalen Weg". Dort können zu den verschiedenen Foren des Synodalen Weges eigene Überlegungen, Meinungen und Beratungsvorschläge in ein Frageformular eingetragen werden. Die Rückmeldungen werden in die Arbeit zum Synodalen Weg einfließen Die erste Plenarsitzung des Synodalen Weges findet vom 30. Januar bis 1. Februar 2020 in Frankfurt statt.