Schmuckband Kreuzgang

Unterwegs - Zwischenstation auf dem Pastoralen Weg in Hechtsheim

Zwischenstand

Scrabble zum Pastoralen Weg (c) Kai Zabel
Scrabble zum Pastoralen Weg
Datum:
Do 1. Okt 2020
Von:
Eva Reuter

Der Pfarrgemeinderat (PGR) St. Pankratius Hechtsheim blickt auf die letzten Monate zurück. Der Pastorale Weg hat mit dem neu gewählten PGR Fahrt aufgenommen. Corona hat einige Initiativen ausgebremst. Jetzt geht es weiter mit kreativen Ideen und viel Elan. 

Das Dekanatsprojektteam freut sich über solche gelungenen Initiativen und bittet um weitere Rückmeldungen aus den Pfarreien.

Zwischenstand "Pastoraler Weg" in der Gemeinde St. Pankratius, Mainz-Hechtsheim

Mit der Neuwahl des Pfarrgemeinderates sind erste Aktivitäten auf dem Pastoralen Weg in der Gemeinde St. Pankratius, Mainz-Hechtsheim aufgenommen worden. Zunächst bestand die Aufgabe darin, alle Räte der Pfarrgruppe Mainz-Hechtsheim/Ebersheim auf den aktuellen Stand des Pastoralen Wegs im Dekanat Mainz-Stadt zu bringen.
Im Rahmen eines gemeinsamen Treffens der Räte der Pfarrgruppe gab Dekanatsreferentin
Fr. Eva Reuter Informationen über den Pastoralen Weg im Bistum und den Bearbeitungs-stand im Dekanat Mainz-Stadt weiter. Der Schwerpunkt des Tages lag allerdings auf dem "Schärfen der Wahrnehmung" und dem Austausch über die Dinge, die den Teilnehmern in der Kirche wichtig sind, die Sorgen, die vorhanden sind und die Wünsche für die Zukunft der Kirche. Im Rahmen des Treffens vereinbarten die Räte, dass schnellst möglich mit der Vorbereitung von Gemeindeversammlungen zum Thema Pastoraler Weg begonnen werden soll, um über dieses Format den Austausch in der Gemeinde zu beginnen und die Positionen der Gemeinden in den Dekanatsprozess einfließen zu lassen.

So wurde in der nächsten Pfarrgemeinderatssitzung eine Projektgruppe Pastoraler Weg
gegründet und mit der Vorbereitung der Gemeindeversammlung in Mainz-Hechtsheim
beauftragt. Zur besseren Orientierung in der Gemeindeversammlung sollte die Gemeinde
aufgefordert werden, Input mittels der Beantwortung eines Fragebogens zu liefern.
Die Gemeindeversammlung fand aufgrund der Einschränkungen durch die Corona-Krise nicht statt.
Der Fragebogen an die Gemeinde wurde aus diesem Grund umgewidmet und stellt nun den zentralen Weg dar, um die Dinge, die den Gemeindemitgliedern wichtig sind, zu erfahren. Im Laufe des Septembers sind einige beantwortete Fragebögen eingegangen, die Ende September ausgewertet werden.

Im Rahmen der Pfarrgemeinderatsarbeit stellt der Pastorale Weg ein wiederkehrendes Thema dar. In der ersten Sitzung nach den vollständigen Kontaktverboten wurde als ein aktueller Aspekt in der geistlichen Auseinandersetzung mit Fragen des pastoralen Weges eine "Blitzlicht"-Runde unter den anwesenden Räten vorgenommen, die die beiden folgenden Fragen stellte:

  • Was hat mir in der Corona-Zeit geistlich/kirchlich gefehlt?
  • Was ist mir in der Corona-Zeit geistlich/kirchlich wichtig geworden?

Die Ergebnisse sind in der beigefügten Präsentation in Form einer Word-Cloud dokumentiert worden. Je häufiger hierbei ein Begriff genannt wurde, umso größer ist dieser in der Präsentation abgebildet.

Über die Sommerferien hat sich nun die gemeindeübergreifende Zusammenarbeit in der
Pfarrgruppe entwickelt. So sind ab September offene Projektgruppen-Treffen geplant, die
insbesondere die Auseinandersetzung mit den zentralen Fragen der ersten Phase des
Pastoralen Wegs zu Thema haben werden.
Des Weiteren wurde vereinbart, dass die Fragen des Pastoralen Weges zu möglichst vielen
Gelegenheit erörtert werden sollen. Neben einer Auseinandersetzung in den Gremien sind
hierbei insbesondere die Gruppen, Arbeitskreise und Ausschüsse zu ermuntern aber auch die bestehenden Jugendgruppen und die laufenden Firmgruppen.
Trau- und Taufgespräche werden ebenfalls als Gelegenheit gesehen, Wahrnehmungen
schärfen und Auffassungen zu verstehen, um auf diese Art und Weise die Anliegen des
Pastoralen Weges zu erfüllen.

Der erste gemeinsame Termin in der oben erwähnten Reihe fand Anfang September statt.
Nach einem geistlichen Impuls (Scrabble-Spiel ausgehend von den Worten Glaube und
Pastoraler Weg siehe anbei) ergab sich ein Gespräch rund um Formen der thematischen
Gottesdienst-Gestaltung zum Pastoralen Weg sowie Entwicklungen auf der Bistumsebene im Zusammenhang mit dem Pastoralen Weg.

Wahrnehmungen aus St. Pankratius Hechtsheim

Do 1. Okt 2020
3 Bilder