Schmuckband Kreuzgang

SÄKULARINSTITUTE im Bistum Mainz

 

Logo ism (c) Franziskanisches Säkularinstitut der Missionarinnen des Königtums Christi

Franziskanisches Säkularinstitut Missionarinnen des Königtums Christi

Frauen-Männer-Priester

Das Säkularinstitut der Missionarinnen des Königtums Christi wurde 1919 von dem Franziskanerpater Agostino Gemelli und von Armida Barelli in Assisi gegründet. 1953 erkannte die Kirche es offiziell an. Jede von uns Missionarinnen lebt für sich in gewöhnlichen Lebensverhältnissen, hält sich aber an die evangelischen Räte der Ehelosigkeit, der Armut und des Gehorsams.
Konkret erleben wir die Gemeinschaft vor allem bei den monatlichen Einkehrtagen, den jährlichen Exerzitien und den internationalen Treffen. Neben dem weiblichen Zweig unserer franziskanischen Weltgemeinschaft gibt es auch einen Zweig für Männer und einen für Priester.

Kontaktadresse:

64625 Bensheim, Postfach 1546

Otto, Monika, OStR., 63303 Dreieich, Eleonorenanlage 21, Tel. (06103) 8075022

Logo AD (c) Ancillae Domini

Gemeinschaft Ancillae Domini

Die Ancillae Domini (vgl. Lk 1,38) sind eine junge Gemeinschaft von Frauen im gottgeweihten Lebens- stand. Mit Unterstützung unseres Diözesanbischofs DDr. Klaus Küng und in Zusammenarbeit mit der päpstlichen Kongregation der Servi Jesu et Mariae gestalten wir unser Gemeinschaftsleben nach der kirchlichen Lebensform eines Säkularinstitutes ignatianischer Prägung und sind seit dem 31. Juli 2010 als Öffentlicher Kirchlicher Verein anerkannt. 

Kontaktadresse:

Köhler, Sr. Blandine, 64331 Weiterstadt-Braunshardt, Georgenstraße 15, Tel. (06150) 132-229

Logo Frauen von Schönstatt (c) Frauen von Schönstatt

Institut der Frauen von Schönstatt

Das Säkularinstitut Frauen von Schönstatt ist Teil der internationalen Schönstatt-Bewegung, die 1914 am Ort Schönstatt (Vallendar/Rhein) von Pater Joseph Kentenich (1885-1968) gegründet wurde. Unser Name deutet auf die Gottesmutter, unsere Liebe Frau, hin, die in Schönstatt unter dem Titel der Dreimal Wunderbaren Mutter besonders verehrt wird. Maria ist das Vorbild für unsere Lebensform und Lebensgestaltung. Wie sie verwirklichen wir, eingebunden in die gewöhnlichen alltäglichen Verhältnisse, unsere Berufung. Einzeln inmitten der Welt ein schlichtes Leben der Nachfolge Christi führend, erhalten wir durch die spirituelle Formung in unserem Institut und die Rückbindung an die Gemeinschaft Anleitung und Stärkung für die Erfüllung unserer Sendung.
Im Bistum Mainz ist unser erstes Apostolatsfeld unser Beruf, in den wir uns durch unsere Weihe gesandt wissen. Er ist der "Ort", an dem wir die Welt mit Christi Geist durchdringen, heiligen und zum Dreifaltigen Gott führen sollen. Grundsätzlich sind wir in allen Berufen tätig, in der Diözese Mainz vorwiegend in pädagogischen und sozialen Berufen. Entsprechend den Einsatzmöglichkeiten der einzelnen und in Eigenverantwortung arbeiten wir mit in Pfarrei und Diözese.

Kontaktadresse:

Schiebel, Hildegard, 55116 Mainz, Goldenbrunnengasse 7, Tel. (06131) 221233

E-Mail: hildegardschiebel-mainz@t-online.de

Logo Unsere Frau vom Leben (c) Institut Notre-Dame de Vie

Institut Notre-Dame de Vie (Unsere Frau vom Leben)

Notre Dame de Vie ist in vielen Ländern der Welt verbreitet. Was die Mitglieder untereinander verbindet, ist ihre Weihe an Gott, das innere, Gebet, die Zugehörigkeit zum Karmel und ihre Liebe zur Kirche.

Wir Mitglieder von Notre Dame de Vie wollen

  • unser Leben ganz Gott übergeben durch die Gelübde der Armut, der Keuschheit und des Gehorsams
  • Gemeinschaft mit Ihm in Zeiten der Stille und Zurückgezogenheit suchen
  • Verantwortung in Beruf, Gesellschaft und Kirche übernehmen
  • unsere Weihe in Verbundenheit mit Maria, der Mutter Jesu leben

Kontaktadresse:

Franzen, Christa, Dr. med., 55116 Mainz, Ottiliengasse 2, Tel. (06131) 614499, Telefax (0322) 242 444 89

E-Mail: franzen.christa@t-online.de

Logo Schönstätter Marienschwestern (c) Schönstätter Marienschwestern

Schönstätter Marienschwestern

Das Säkularinstitut der Schönstätter Marienschwestern ist ein Institut päpstlichen Rechtes. Es wurde 1926 von Pater Joseph Kentenich gegründet. Als Teilglied des internationalen Schönstattwerkes hat es mit ihm das Ziel, mitzuhelfen bei der Evangelisierung der Welt.
Im Bistum Mainz arbeiten Schönstätter Marienschwestern in der Krankenpflege, Erziehung und Seelsorge.

Kontaktadresse:

Provinzoberin Zindorf, Sr. Marichristin, 36093 Künzell, Marienhöhe 4,
Tel. (06656) 9810, Telefax (06656) 98150

Logo Schönstatt-Institut Diözesanpriester (c) Schönstatt-Institut Diözesanpriester

Schönstatt-Institut Diözesanpriester

Das Schönstatt-Institut Diözesanpriester entstand aus der Gründerinitiative Pater Josef Kentenichs und aus dem Wunsch von Diözesanpriestern, ihr Priestertum bewusst in Gemeinschaft und in der Spiritualität der Schönstattbewegung zu leben. Aus einer wachsenden Priestergemeinschaft um den Gründer entschieden sich 1945 einige Priester, ihre Gemeinschaft im Sinne eines Säkularinstituts zu vertiefen, und zu konkretisieren. Als Säkularinstitut verpflichteten sich die Mitglieder zur Nachfolge in den drei evangelischen Räten. Aus den ersten Ansätzen ist inzwischen ein internationales Säkularinstitut für Diözesanpriester geworden, zu dem Priester aus 20 Ländern zählen. Das Institut ist seit dem 18. Oktober 1995 ein Säkularinstitut päpstlichen Rechtes.

Kontaktadresse:

Reinbott, Gerold, Lic. iur. can., Dompräbendat, Geistlicher Rat, Pfarrer,
55116 Mainz,Domstraße 8
Tel. (06131)253-478 / (01578) 6623673

E-Mail: gerold.reinbott@bistum-mainz.de