Schmuckband Rad

Beichte - Feier der Versöhnung in der katholischen Pfarrgruppe Groß-Umstadt

Die Versöhnung bewirkt Heilung, nicht umgekehrt. Der Blinde muss nicht zuerst wieder sehen können, damit er die Zuwendung Jesu Christi erfahren kann. Der Zöllner und Sünder muss nicht seine Schuld bereuen, bekennen und wiedergutmachen, bevor ihn Jesus darum bittet, bei ihm einkehren zu dürfen. Der Versöhnungswille Gottes geht allem voraus.“ (DKV, München 1984)

Wenn wir die bedingungslose Liebe Gottes in den Mittelpunkt stellen, eröffnet sich ein neuer Zugang zu Buße und Beichte - zu Umkehr und Versöhnung.

Das Sakrament der Buße können Sie alle 14 Tage samstags ab 17.15 Uhr in der Kirche St. Gallus in Groß-Umstadt empfangen, wenn dort um 18.00 Uhr Gottesdienst stattfindet.

Beichtgeheimnis

Der Priester darf das, was er in der Beichte gehört hat, unter keinen Umständen an andere Personen weitergeben. Egal wie schwerwiegend mögliche Argumente sein können, der Priester kann vom Beichtgeheimnis niemals entbunden werden.