Schmuckband Rad

Krankensalbung in der katholischen Pfarrgruppe Groß-Umstadt

Die Krankensalbung kann als Sakrament der Stärkung bei schweren Erkrankungen gespendet werden. Sie gibt es erst seit der Liturgiereform 1972.

Wer unter einer schweren Krankheit leidet oder in Todesgefahr schwebt, soll durch die Krankensalbung gestärkt werden. Dies gilt unabhängig vom Alter, die Krankensalbung ist also auch schon für Kinder möglich.

Die Krankensalbung wird auf Anfrage von einem Priester gespendet. Schön ist es, wenn Familienmitglieder dabei sein können.

Wenn Sie für sich selbst oder eine/n Angehörige/n die Krankensalbung wünschen, wenden Sie sich bitte an das Pfarrbüro.