Schmuckband Rad

Meilensteine in der KSG - Geschichte

Oktober 1987

Mit Pastoralreferent Marcus Grünewald hat die FH Bingen erstmals einen Kath. Studentenseelsorger mit spezieller Beauftragung und Zeitbudget für die Seelsorge an der FH. Die Fachhochschule stellt ein Büro im Altbau (DG / 414) zur Verfügung - ein Anfang ist gemacht.

Wintersemester 87/88

Kontakte knüpfen, sich sehen lassen, .......

Sommersemester 88

Überraschend viele Studierende kommen zum Kaffeetreff am Donnerstag und haben Lust, miteinander Studentengemeinde aufzubauen: GRÜNDUNGSSTUNDE!

Wintersemester 88/89

Das erste Semesterprogramm (damals noch in grellgelb) erscheint. Zeit des miteinander Suchens und Probierens.....

Februar 1990

Der ersten "großen Fahrt" - Rom und Venedig - werden (bis heute) sechs weitere folgen.

Sommer 90 bis Sommer 92

Zeit der Heimatlosigkeit: Abendveranstaltungen finden in den umliegenden Gemeindezentren statt; wir erfahren viel Gastfreundschaft....dennoch: so kann es nicht weitergehen!

Wintersemester 92/93

Die Suche nach eigenen Räumen beginnt. Nach unzähligen, Briefen, Gesprächen, Telefonaten; nach viel Frust und Entäuschung...

Wintersemester 94/95

Wir beziehen unsere eigenen Räume im Gemeindezentrum "Pfarrer Holzhauser" in Bingen. Der Frosch wird zum ersten Symbol der KSG.

KSG-positiv

Es geschah bei unserer BERLINFAHRT 1995. Wieder einmal saßen wir in der Berliner U-Bahn auf dem Weg zu einem gemütlichen Abend in der Innenstadt. Seit Tagen schon erlebten wir - Station für Station - mehr oder weniger geübte "Auftritte": "Hallo, ich heiße Willi und bin wohnungslos, weil ... ich bitte um eine Spende für meinen Lebensunterhalt."
An der nächsten Station stieg Willi aus und dafür Max ein:
"Guten Abend, ich heiße Max und bin seit 5 Jahren HIV-positiv ... ich bitte um eine kleine Spende, damit ich mir etwas zu essen kaufen kann." Einige Stationen später dann riss diese Kette, es war schon fast peinlich still im U-Bahn-Wagen.

Es schlug nun die große Stunde des Schorsch H. aus Franken:
Zum Entsetzen seines Seelsorgers ("Wo ist hier das Loch, in das man versinken könnte?") stand er auf und deklamierte mit lauter Stimme: "Hallo, mein Name ist Georg, ich bin seit zwei Jahren KSG-positiv und ich gebe jetzt eine Runde "fishermens" aus!"

Brüllendes Gelächter eines ganzen U-Bahnwagens...ein geflügeltes Wort in unserer Gemeinde war geboren: man war nun kein "einfacher" KSGler mehr, man war KSG-positiv.

Sommersemester 95

"Face-lifting": das Outfit unserer KSG wird neu gestylt: Logo (Drususbrücke), neue Farben, neue Plakate...

Wintersemester 95/96

Unser Büro im Altbau fällt den Renovierungsarbeiten zum Opfer.
Endlich ist auch unser Keller, die "Wunderbar" fertig, am

24. Januar 1996

feiern wir "Einweihung".
Gottesdienst, Texte, Raumgestaltung, unser neues Kreuz:alles kreist um unser drittes Symbol: einen Wasserkrug.
Mit dem neuen Erscheinungsbild - und unserer "Heimat" - ist die Zeit der Gründung und des Aufbaus abgeschlossen. Zeit der Konsolidierung und der (verstärkten) Öffnung nach außen.

Sommersemester 97

Wir haben wieder ein Büro an der FH: Raum 1/108 - klein, aber fein!

16. November 97

Wir feiern unser 10-jähriges! Viele Ehemalige kommen zum großen Fest wieder nach Bingen. - ein Krug-Puzzle entsteht.

17. Dezember 97

Wir feiern unser 10-jähriges im kleinen Kreis.
Das Festmenú von Hans Kraus und Marcus Grünewald und die Weine von Erik Riffel werden zur Legende.

Wintersemester 98/99

Die Umgestaltung unserer Küche beginnt: aus einem "Koch- + Druck- + Lagerraum" wird eine gemütliche Wohnküche.

Sommersemester 99

Die KSG geht in´s Internet!
Besuch unseres Bischofs, Dr.Karl Lehmann.

Wintersemester 02/03

"Talente-Aktion" und Krippenausstellung im Foyer der FH

Wintersemester 03/04

Wieder einmal wird das Outfit general überholt: neues Programm, neue Farbe, neue Homepage!

Wintersemester 04/05

Visititation durch Weihbischof Dr. Ulrich Neymeyr

Sommersemester 05

Ehemaligentreff im Westerwald

20. Juni 2008

Wir feiern auf dem Kirchengelände der Landesgartenschau in Bingen - in strömendem Regen - unser 20-jähriges.

Sommersemester 2009

Aus der Kath. Studierendengemeinde (KSG) wird die Katholische Hochschulgemeinde (KHG). Im neuen Namen wird (besser) deutlich, dass wir Gemeinde für die ganze Hochschule - mit allen MitarbeiterInnen, Lehrenden und Studierenden - sein wollen. 

Sommersemester 10

Die KHG hat (endlich) wieder einen Raum im Neubau (1/123)

29. Juni 2013

Mit einem Ehemaligenfest am Teich des Klosters Jakobsberg feiern wir unser "Silbernes" - 25 Jahre KHG Bingen.
Wieder einmal steht das Symbol des Kruges im Mittelpunkt.