Schmuckband Kreuzgang

Nachgefragt bei Sokrates

Jacques-Louis David, Der Tod des Sokrates (1787) (c) Wikipedia
Jacques-Louis David, Der Tod des Sokrates (1787)
Datum:
Termin: Dienstag, 29.03.22 - 15:00
Art bzw. Nummer:
Lektüre ausgewählter Kapitel aus Platons Apologie des Sokrates
Von:
OStD i.R. Dr. h.c. Kurt Roeske, Mainz
Ort:
Erbacher Hof Mainz
Grebenstr. 24-26
55116 Mainz

Bitte beachten Sie die aktuellen Hygienemaßnahmen des Landes RLP.

Anmeldung erforderlich.

Sokrates (479–399 v. Chr.) gehört zu den wirkmächtigsten Philosophen der Antike. Platon, Aristoteles, die Skeptiker, Kyniker und Stoiker stehen in seiner Nachfolge. Er selbst hat nichts geschrieben. Die Rede, in der er sich gegen die Anklage verteidigt, „er tue Unrecht, weil er die Götter, die der Staat anerkennt, nicht anerkennt, stattdessen andere dämonische Wesen einführt und weil er die Jugend verdirbt“, hat Platon (427–347 v. Chr.) verfasst. Sokrates legt in dieser Apologie Rechenschaft ab über sein Leben und Wirken, seinen Glauben und seine ethischen Grundsätze. Wir lesen gemeinsam ausgewählte Kapitel.

 

Hinweis:

Textausgabe: Platon: Apologie des Sokrates,
Griechisch/Deutsch 5,20 € oder Platon: Apologie
des Sokrates. Kriton, Deutsch, 3,60 €
(Reclam-Verlag)

Anmeldung

Nachgefragt bei Sokrates

Wenn Sie an dieser Veranstaltung teilnehmen möchten, so füllen Sie bitte das folgende Formular aus:

Anmeldung zu unseren Veranstaltungen

Die im Rahmen der Anmeldung eingegebenen Daten verwenden wir nur zum Zwecke der Organisation der jeweiligen Veranstaltung, für die Sie sich angemeldet haben. 
Für weitere Informationen zu dieser Veranstaltung oder zu Folgeveranstaltungen nutzen wir die bei der Registrierung angegebene E-Mail Adresse, um auf diesem Wege zu informieren.


Alle Eingabefelder, die mit einem Stern (*) versehen sind, sind Pflichtfelder.
Abbrechen