Schmuckband Kreuzgang

Priester – Volkslehrer – Zeremonienmeister

Datum:
Termin: Mittwoch, 29.03.23 - 14:00 - Freitag, 31.03.23 - 13:00
Art bzw. Nummer:
Akademietagung
Ort:
Erbacher Hof Mainz
Grebenstr. 24-26
55116 Mainz

Katholische und evangelische ‚Geistliche‘ in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts
Gesellschaft für Mittelrheinische Kirchengeschichte, Ruhr-Universität Bochum, Kath.-Theol. Fakultät, Universität Greifswald, Ev.-Theol. Fakultät, Theol. Fakultät Trier in Kooperation mit der Akademie des Bistums Mainz, Erbacher Hof

Im deutschen Katholizismus debattiert man aktuell die „Priesterliche Existenz heute“, während auf protestantischer Seite über den Funktionswandel der Pfarrerinnen und
Pfarrer reflektiert wird. Klagen über mangelnden pastoralen Nachwuchs sind beiden Konfessionen gemeinsam. All das gehört zur Suche nach einem zukunftsfähigen Priester- und Pfarramt.
Der Blick in die Christentumsgeschichte zeigt, dass ein krisenmotiviertes Streben nach neuen und als zeitgemäß qualifizierten Formen pastoraler Existenz und Tätigkeiten
kein Thema nur der Gegenwart ist. Die zweite Hälfte des 18. Jahrhunderts war ebenso von grundlegenden Debatten über das Selbstverständnis der Pfarrer geprägt. Die deutschsprachigen Länder sowie Belgien, die Niederlande und die USA kommen dabei in den Blick.
Prof. Dr. Florian Bock, Bochum
Prof. Dr. Thomas K. Kuhn, Greifswald
Prof. Dr. Bernhard Schneider, Trier
Prof. Dr. Ines Weber, Linz
u.a.


Öffentlicher Gesprächsabend
Donnerstag, 30. März, 19.30 Uhr
Alte Ideale, neue Herausforderungen und die Suche nach dem Pfarramt der Zukunft
Bischof Dr. Peter Kohlgraf, Mainz
Prälat Burkard zur Nieden, EK Kurhessen-Waldeck
Prof. Dr. Kristian Fechtner, Mainz
Pfarrer Dr. Michael Bollig, Trier

Anmeldung

Priester – Volkslehrer – Zeremonienmeister

Wenn Sie an dieser Veranstaltung teilnehmen möchten, so füllen Sie bitte das folgende Formular aus:

Datenschutz

Die im Rahmen der Anmeldung eingegebenen Daten verwenden wir nur zum Zwecke der Organisation der jeweiligen Veranstaltung, für die Sie sich angemeldet haben. 
Für weitere Informationen zu dieser Veranstaltung oder zu Folgeveranstaltungen nutzen wir die bei der Registrierung angegebene E-Mail Adresse, um auf diesem Wege zu informieren.

Alle Eingabefelder, die mit einem Stern (*) versehen sind, sind Pflichtfelder.
Abbrechen