5x ganz nahe bei den Menschen im Dekanat Erbach

In Erbach, Höchst, Michelstadt, Seckmauern und Vielbrunn

Alles und noch viel mehr - in der Bücherei! (c) dbv
Alles und noch viel mehr - in der Bücherei!
Di 21. Jul 2020
Willi Weiers, Arbeitskreissprecher

Dort gestalten rund 70 ehrenamtlich Engagierte ein wahrhaft öffentliches Angebot in den Katholischen Öffentlichen Büchereien. Religionszugehörigkeit spielt keine Rolle, die Bücherei-Teams integrieren Kirchenferne, Nicht-Kirchgänger und alle anderen. Die moderne Büchereiarbeit mit digitalen Online-Angeboten, Spielen, Büchern, CDs, Tonies und DVDs wird in der breiten Öffentlichkeit sehr positiv wahrgenommen. Regelmäßige Öffnungszeiten und über 300 Veranstaltungen im letzten Jahr zeigten mehreren Tausend Besucherinnen und Besuchern ein rundum positives Angebot der Katholischen Kirchengemeinden, die Trägerinnen der Büchereien sind. Mit knapp 40.000 Ausleihen im Jahr ermöglichen die fünf Büchereien rund das Doppelte an Ausleihen als die kommunalen und evangelischen Büchereien im Odenwaldkreis zusammen.

Beispielgebend auf dem Pastoralen Weg im Bistum Mainz

Eine Kirche die teilt (c) Bistum Mainz
Eine Kirche die teilt

Spuren von Gottes Wirklichkeit sind in allem zu entdecken. Gott ist eben nicht nur dort anzutreffen, wo das Etikett Religion schon draufklebt. Ein gute Geschichte, gleich ob auf Papier oder in digitaler Form,  ist eine, die von den Sehnsüchten des Menschen handelt, von seinen Ängsten und Hoffnungen, auch von den Zumutungen des Lebens. Solches ausfindig zu machen und zu vermitteln, ist (natürlich nicht ausschließlich) Aufgabe der katholischen Büchereiarbeit.Es geht um die Auseinandersetzung mit allen Themen, die unsere Gesellschaft bewegen. Wir KatholikInnen sollten „up-to-date“ sein, mitreden und uns eine eigene Meinung bilden – auf der Grundlage des christlichen Glaubens und Kraft unseres eigenen Urteilsvermögens.

Es geht nicht nur um Sachwissen, sondern auch um Persönlichkeitsbildung. Sie hilft Menschen, „von sich selbst und ihren  Grundsehnsüchten sprechen zu können“. Sie verstärkt – schon bei Kindern! – die Fähigkeit, andere Welten zu erkunden, sich in andere hineinzuversetzen und andere Sichtweisen kennenzulernen – und darüber auch sich selbst besser zu verstehen. Deshalb und insbesondere mit Blick auf gesellschaftliche Teilhabe ist Leseförderung eine wichtige Aufgabe in den Büchereien, die damit Kernanliegen des Pastoralen Wegs im Bistum Mainz beispielgebend umsetzen.

Mehr zu den Büchereien in Zahlen: https://www.bibliotheksstatistik.de/ und zum Selbstverständnis des Medienangebots (S. 16 ff)