Am Sonntag, als das Ei aufging

Erstlesebuch des Monats Juli

Am Sonntag, als das Ei aufging (c) bm/köb
Am Sonntag, als das Ei aufging
Do 4. Jul 2019
KÖB-Team

In der Buchempfehlungsreihe "Erstlesebuch des Monats" stellt die Kath. Öffentliche Bücherei Erbach lesenswerte vom Borromäusverein ausgewählte und erläuterte Kinderbücher vor, die sich inhaltlich und gestalterisch aus der Menge des Erstleseangebots abheben und damit einen wichtigen Beitrag zur Leseförderung leisten. Die aktuelle Empfehlung gilt dem Titel "Am Sonntag, als das Ei aufging".

Das Dreamteam Lorenz Pauli und Kathrin Schärer haben nach "3 freche Mäuse" erneut gemeinsam ein ungewöhnliches Buch mit drei Geschichten für Erstleser gestaltet. Im Mittelpunkt der kurzen Geschichten stehen Schärers wie immer liebevoll gestaltete Tierfiguren, die mit nur wenigen Strichen zu wahren Charakterdarstellern werden. Schärers Bilder illustrieren nicht nur auf sehr bildmächtige Weise den knappen Text, sondern verraten dem Betrachter viele Details der Handlung, die den drei Geschichten zusätzlich Fülle und Tiefe geben. Da ist der Bär, der nach dem gelungenen Fest traurig ist, weil er nun ein ganzes Jahr auf die nächste Feier warten muss und der vom Igel lernt, wie bunt und abwechslungsreich diese 365 Tage sein werden. Da ist das reiselustige Hamstermädchen Wanda, der ein gefundener Einkaufszettel unterwegs alle Türen öffnet, weil niemand richtig lesen kann. Und da ist die ziemlich skurrile Geschichte vom Vogel, der ein Riesenei ausbrütet und sich anschließend mit einer gefräßigen Katze herumschlagen muss. Die in sich abgeschlossenen Geschichten lassen sich perfekt vorlesen und gemeinsam anschauen, bieten aber auch Leseanfängern einen einfach zu bewältigen Einstieg in ein erstes Leseabenteuer.

Mehr zu Erstleser-Angeboten und Leseförderung im Internet bei www.KoebErbach.de und in Erbach in der Hauptstraße 42 mittwochs 10:00-11:30 Uhr und 15:30-17:00 Uhr, sowie samstags 17:00-18:00 Uhr und sonntags 9:30-11:30 Uhr.