BibFit international

Die Erfolgs-Geschichte einer Leseförderungs-Initative

BibFit-mania
BibFit-mania
Sa 6. Jun 2009
Willi Weiers
Wie aus gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen vielreisender ehrenamtlicher Büchereimitarbeiter hervorgeht, ist "BibFit" inzwischen auch international ein vielgesehenes Thema. Nicht zuletzt durch das Haustier einer jeden Katholischen Öffentlichen Bücherei (KÖB), den Marabu Fridolin, hat diese Initiative für frühe Leseförderung ein Gesicht bekommen. Dass BibFit-Fridolin sowohl ohne wie auch mit Kompass alle Grenzen sprengen konnte, ist ein allgegenwärtiger Beweis für den Erfolg der Aktion.

 

Mittwochsausgabe des 'Annandale Advocate'

Mittwochsausgabe des "Annandale Advocate"

Bild im Originalformat anzeigen Original

In Annandale, Minnesota, berichtet bereits die Mittwochsausgabe des "Annandale Advocate" mit großem Bild, leider in Schwarz-Weiß, von der signifikanten Positionierung der Initiative - nicht nur in der Katholischen Öffentlichen Büchereiarbeit Deutschlands. Auch im Straßenbild ist das  markante Logo mit Bücher-Rucksack und uhrenähnlichem Kompass ein beliebter Wandschmuck. Im Bankenviertel der Main-Metropole F. gilt das großflächige BibFit-Plakat als der! Augenfänger selbst für gestandene Banker. Während auf der einen Seite der alltägliche Alltag voran schreitet, ist in anderen Teilen Europas der Urlaubs-Alltag angesagt. Historische Bauten locken zum kulturellen Stadtbummel. Bei schönstem Sonnenschein sind Theater und Nationalbibliothek nur einen Katzensprung voneinander entfernt.

Fridolin weist den Weg

Fridolin weist den Weg

Bild im Originalformat anzeigen Original

Und auch hier weist der BibFit-Fridolin den Weg. Nicht weit davon ist das "Museum der gemalten Kunst" ein fester Anziehungspunkt für viele Einheimische und Touristen. In der Gemäldesammlung versammeln sich den ganzen Tag über Gruppen und Familien vor dem überlegensgroßen BibFit-Gemälde. Zum Glück lädt direkt davor eine Bank zum Verweilen und Innehalten ein. Fast alle Kinder erkennen Fridolin wieder: "Ich war schon bei Fridolin in der Bücherei, da gibt es sooo viele Bücher - und mein Kuscheltier durfte ich auch mitbringen".

Im 'Museum der gemalten Kunst'

Im "Museum der gemalten Kunst"

Bild im Originalformat anzeigen Original

In den Innenstädten haben Werbeexperten längst den verkaufsfördernden Einfluss des fröhlich lächelnden gestreiften Wanderers entdeckt. Der spitzbübisch schielende Blick auf den Kompass zeigt gleichermaßen den Weg in das nächste Geschäft wie in die nächste KÖB. Nicht nur der Glücksklee zeigt, dass BibFit ein Glücksfall für die aktiven und modernen Katholischen Öffentlichen Büchereien ist.

Glücksfall-Reklame

Glücksfall-Reklame

Bild im Originalformat anzeigen Original

Während das landläufige Image einer KÖB immer noch etwas staubverhaftet ist, zeigt BibFit den Weg in die Zusammenarbeit mit Kindergärten und Schulen. Sogar neue Mitarbeiterinnen konnten durch das attraktive Maskottchen gewonnen werden, die sich in aller Öffentlichkeit sehr angetan von Fridolin zeigen. Neben Tageszeitungen wie dem "Annandale Advocate" haben auch angesagte Trend-Zeitschriften für die Postmodernen und die Modernen Performer, wie die "Glamour", den Fridolin auf ihre Titelseite gepackt.

GLAMOUR-Leserin

GLAMOUR-Leserin

Bild im Originalformat anzeigen Original

Der neueste Schrei ist der BibFit-Mini. Damit keine Missverständnisse entstehen - dies ist nicht die Sparausgabe für Kleinstbibliotheken oder Krabbelstuben. Stattdessen haben die Designer das Motiv entdeckt und schmücken flotte Autos damit. Dem Vernehmen nach soll gerade in Zeiten der Abwrackprämie dieses flott  gestylte Automobil reissenden Absatz finden. Vor über drei Jahren hat die BibFit-Manie bereits in ihren allerersten Tagen auch das ehrenamtlich engagierte Team der Kath. Öffentlichen Bücherei Erbach im Odenwald gepackt.

BibFit-Mini

BibFit-Mini

Bild im Originalformat anzeigen Original

Die sechs Kindergärten Erbachs und Mossautals und die Kath. Öffentliche Bücherei Erbach zeigen jedes Jahr über 120 Kindern, wie spannend Vorlesen, Bücher und Bücherei sein können. Noch bevor die Kinder in die Schule kommen, erfahren sie den Spaß am Vorlesen und Lesen und am Aufenthalt in der Bücherei. In vier aufeinander folgenden Veranstaltungen „Aussuchen und Ausleihen“, „Vorlesen, Zuhören, Ausmalen“, „Erzählen und Wissen“ sowie einer Büchereiführung lernen sie, sich in der Bücherei zurechtzufinden und das Medienangebot zu nutzen. Als Erinnerung an die Besuche und für die erworbenen Fähigkeiten erhalten die Kinder dann ihren persönlichen „Bibliotheksführerschein“. Und es ist wirklich spannend - „Flusi das Sockenmoster“ ist ein Bilderbuch. Aber Flusi gibt es nicht nur im Kindergarten und in der Bücherei, nein, Flusi gibt es jetzt auch bei vielen Kindern zu Hause. Mit Begeisterung haben die Kinder Socken für Flusi gemalt und an die Leine gehängt.

Fridolin attraktiv und begeisternd

Fridolin attraktiv und begeisternd

Bild im Originalformat anzeigen Original

Mit Begeisterung sind die Partner der Bücherei bei der Sache, die Kindergärten Mobilé, Sonnenschein, Ev. Kindergarten Regenbogen, Villa Kunterbunt, Hiltersklingen „Unterm Eulennest“ und der Ober-Mossau. Fortgesetzt wird die Aktion im zweiten Schuljahr mit dem BibFit-Lesekompass. Hier wird in Zusammenarbeit mit der Grundschule mit Büchern und weiteren Medien in der Bücherei gearbeitet, Angaben nachgeschlagen, Bücher vorgestellt, Fragen beantwortet und dabei selbständig die Bücherei genutzt. 

BibFit & Eifrig

BibFit & Eifrig

Bild im Originalformat anzeigen Original

Die Erbacher KÖB arbeitet mit der Erbacher Grundschule am Treppenweg mit zwei und in Kürze mit vier Klassen zusammen. So wird eine Durchgängigkeit erzielt, die nachhaltig das verstehende Lesen als Voraussetzung für alle Schulfächer und den Umgang mit allen anderen Medien fördert - weil sie ohne die Fähigkeit zum Lesen nicht erfassbar sind. Insgesamt finden so jedes Jahr weit über 50 Veranstaltungen statt, die das rein ehrenamtliche Team der Kath. Öffentliche Bücherei Erbach durchführt. Alle gemeinsam haben ein Ziel im Auge - die Kinder beim Lesen zu fördern.

Ein Ziel im Auge

Ein Ziel im Auge

Bild im Originalformat anzeigen Original

Hat Ihnen dieser außergewöhnliche Bericht gefallen? Zugegebenermaßen enthält der erste Teil sehr viele überraschende Unwahr-schein-lichkeiten, dafür ist der zweite Teil mitten aus dem Leben gegriffen.

Haben Sie Lust, im Team der Erbacher Katholischen Öffentlichen Bücherei mit dabei zu sein und solche Sachen (nicht nur Teil 2, auch Teil 1) auf die Beine zu stellen? Schauen Sie einfach bei uns in der Erbacher Hauptstraße 42 vorbei, mittwochs 10:00-11:30 Uhr und 15:30-17:00 Uhr, samstags 17:00-18:00 Uhr und sonntags 9:30-11:30 Uhr oder Sie besuchen uns online unter www.KoebErbach.de 

Gruppenbild mit Fridolin

Gruppenbild mit Fridolin

Bild im Originalformat anzeigen Original

 Mehr bei bibfit.KoebErbach.de

 

BibFit-te Kinder

BibFit-te Kinder

Bild im Originalformat anzeigen Original