Buchgeschenk für dreijährige Kinder

Bundesweite Aktion „Lesestart“ in Büchereien des Odenwaldkreises

Lesestart STB (c) Stadt Erbach (Ersteller: Stadt Erbach)
Lesestart STB
Datum:
Sa 16. Nov 2013
Von:
KÖB & Stadt Erbach
Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanzierte und von der Stiftung Lesen ausgeführte Projekt „Lesestart“ geht in die zweite Runde. Es sieht vor, dass „drei Meilensteine“ für das Lesen gesetzt werden. Der erste Schritt begann mit der Ausgabe von Lesesets für die Kleinsten über ihre Kinderärzte. Nun wird das Projekt fortgesetzt und spricht die dreijährigen Kinder an. Für den Odenwaldkreis hat Landrat Dietrich Kübler die Schirmherrschaft für diese Aktion übernommen. Ab sofort sind kostenlos „Lesestart“-Sets für diese Altersgruppe in ausgewählten Büchereien im Odenwaldkreis erhältlich. In den bunten Lesetaschen befinden sich ein altersgerechtes Buch, ein Ratgeber für Eltern mit Tipps rund ums Vorlesen und eine Lesetipp-Broschüre.

Alle Familien mit dreijährigen Kindern können sich diese Sets in folgenden Büchereien des Odenwaldkreises abholen: Stadtbücherei Erbach, Katholische Öffentliche Büchereien in Erbach, Michelstadt, Höchst und Breuberg, in der Evangelischen Gemeindebücherei Höchst und der Gemeindebücherei Brensbach.

Diese Büchereien sind jetzt die zentralen Anlaufstellen für Eltern mit dreijährigen Kindern, die sich auf ihr zweites Lesestart-Set freuen. Begleitend werden in den Büchereien Lesenachmittage für die Kinder angeboten.

Ziel ist die Sprach- und Leseförderung, denn Kinder, die mit Büchern und Geschichten aufwachsen, lernen besser lesen und haben mehr Spaß daran. Das ist eine wichtige Voraussetzung für gute Bildungschancen und richtet sich daher auch an Familien mit Migrationshintergrund.

Ab 2016 kann sich dann jedes Kind zur Einschulung auf das dritte Lesestart-Set freuen.

Die Auftaktveranstaltung „Eine Stunde Vorlesen mit Bilderbuchkino" für Kinder und ihre Eltern findet am Montag, 18. November, um 15 Uhr im Palais der Katholischen Öffentlichen Bücherei Erbach, Hauptstraße 42, statt.