Ehrenamtlich engagiert - ein Dankeschön dafür!

Dank an Ehrenamtliche und Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch

krimiwettbewerb
krimiwettbewerb
Do 8. Sep 2011
KÖB-Team
Vielfache Anerkennung erfahren Ehrenamtliche, nicht nur im "Jahr des Ehrenamts 2011". Besonders rührig ist hierbei die Ehrenamtsagentur des Odenwaldkreises http://ehrenamt.odenwaldkreis.de Auch vom Team der KÖB Erbach kamen schon etliche MitarbeiterInnen in den Genuss solcher Veranstaltungen.

 

In der Bildergalerie gibt es Eindrücke von diesen Veranstaltungen. (Bilder der Hess. Staatskanzlei und der Ehrenamtsagentur Odenwaldkreis)

 

„Spurensuche" mit krimineller Energie

Zwei Karten gewonnen bei der Verlosung der Ehrenamtsagentur haben Ursula und Willi Weiers. Und das gab es zu erleben:

Preisverleihung des 5. Krimi-Schreibwettbewerbes des Odenwaldkreises

Am Freitag, 23. September 2011, 19.30 Uhr findet im Audi-Hangar des Autohauses Treffpunkt Thierolf in Michelstadt die Preisverleihung des 5. Krimi-Schreibwettbewerbes des Odenwaldkreises statt. Nach Kartoffel, Schaf, Apfel und Holz geht es bei dieser spannenden Preisverleihung um die besten Krimigeschichten zum Thema „Spurensuche". Dabei ist der Blick auf die „Profilspuren" fahrbarer Untersätze gerichtet. Bei der Preisverleihung wird offenbart, mit welch krimineller Energie die Autorinnen und Autoren an das Thema herangegangen sind. Fünf von Ihnen lesen ihre Story vor und auch der Schriftsteller-Nachwuchs wird zu Wort kommen - die jeweils besten Talente aus den drei Alterskategorien stellen vor, was sie geschrieben haben. Von „Raptus" über Rachereifen bis hin zu Leichen mit der Tätowierung eines großspurigen Autoreifenprofils reicht das breite Spektrum der Kurzkrimis, um nur einige zu nennen. Einlass ist um 19.00 Uhr, der Eintritt beträgt im Vorverkauf 7,50 Euro (ermäßigt 5,00 Euro); an der Abendkasse 10.00 Uhr Euro (ermäßigt 7,50 Euro).  Weitere Informationen sind erhältlich beim Kulturmanagement des Odenwaldkreises, Ute Naas; Tel.: 06062 70217 und auf der Homepage www.spurensuche.odenwaldkreis.de (Text: Ehrenamtsagentur des Odenwaldkreises)

 

Erster Bürgerempfang in Heppenheim 

Der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier hat am 8. September 2011 rund 180 ehrenamtlich Engagierte zum ersten Bürgerempfang nach Heppenheim eingeladen. Im Rahmen des Empfangs dankte Volker Bouffier den Bürgerinnen und Bürgern für ihre ehrenamtlichen Tätigkeiten und suchte das persönliche Gespräch mit ihnen. Hierzu wurden aus den Landkreisen Bergstraße, Darmstadt-Dieburg, Groß-Gerau, Odenwald und Offenbach sowie den Städten Heppenheim, Darmstadt, Offenbach und Hanau ehrenamtlich engagierte Bürgerinnen und Bürger eingeladen.

Ferner überreichte der Ministerpräsident Volker Bouffier an Doris Kappler aus Darmstadt, Udo Forster aus Dreieich und Winfried Wackerfuß aus Groß-Bieberau den Hessischen Verdienstorden am Bande für ihr besonderes Engagement im Ehrenamt. (Text: Hessische Staatskanzlei)

 

Dank an Ehrenamtliche und Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch

Zum Dank für beispielhaftes Engagement hatte Landrat Dietrich Kübler im Herbst 2010 usammen mit der Ehrenamtsagentur ins „Patat“ in Michelstadt eingeladen: Dort kamen Ehrenamtliche zusammen, die nicht in Vereinen tätig sind, sonder direkt aus dem Büro der Ehrenamtsagentur in verschiedene Tätigkeiten vermittelt wurden. So trafen sich rund 40 Menschen mit den unterschiedlichsten Beschäftigungen - von Vorlesern für Senioren über Leih-Großeltern und Helfern der Odenwälder Tafel Erbach-Michelstadt bis zu Integrationspaten und Ausbildungslotsen. Das Team des „Patat“ rund um Familie Mertens sorgte für kulinarische Highlights und ausreichend Getränke. Musikalisch begleiteten den Abend das Saxophonquartett der Musikschule Odenwald sowie das Duo „Bob’s your Uncle“.

Für eine heitere Note sorgte Udo Reubold vom CC Rot-Weiß Steinbach mit einer Darstellung der Weihnachtsvorbereitungen und der Festtage. Landrat Dietrich Kübler freute sich über die große Anzahl der direkt Vermittelten und dankte allen für ihren unentgeltlichen Einsatz. Sie seien Beispiele für den Wandel des Ehrenamtes. Nicht nur große oder kleine Vereine organisieren ehrenamtliche Arbeit. Jeder Mensch, der in seiner Lebenslage Hilfe benötigt oder bieten kann, könne sich an die Ehrenamtsagentur wenden, sagte Kübler. Deren Leiter Markus Fabian sah in der Veranstaltung einen „kleinen Geburtstag“ der seit rund drei Jahren bestehenden Ehrenamtsagentur. Er schilderte in einem Rückblick besondere persönliche Erfahrungen und lud alle Gäste ein, sich untereinander über Beweggründe für ehrenamtlichen Einsatz und gewonnene Erkenntnisse auszutauschen. (Text: Ehrenamtsagentur des Odenwaldkreises)