Ehrenamts-Card verliehen

Dankeschön-Abend für ehrenamtlich Engagierte in Reichelsheim - 12.01.2012

EhrenamtsCard
EhrenamtsCard
So 22. Jan 2012
KÖB-Team
Nach einer Führung durch die verschiedenen Räume des Regionalmuseums, gesponsert vom Verein Altbergbau Bergstraße-Odenwald und dem Arbeitskreis Regionalmuseum Reichelsheim, wurde im historischen Rathaussaal die ehrenamtliche Tätigkeit in einer von der Ehrenamtsagentur des Odenwaldkreises arrangierten Feierstunde gewürdigt. Kübler betonte den Stellenwert, den das Ehrenamt in der heutigen Gesellschaft und vor allem in ländlichen Regionen hat. Die E-Card stelle ein kleines Dankeschön für oftmals jahrzehntelange Arbeit dar, sagte der Landrat.

Ohne die Sponsoren, die den Ehrenamtlichen bei Vorlage der Karte Rabatte gewähren oder durch andere Sonderkonditionen die unentgeltliche Arbeit honorieren, wäre die Karte wesentlich weniger wert. Deshalb ging ein großes Dankeschön des Landrates an die zahlreichen Firmeninhaber, die sich beteiligen. In diesem Zusammenhang würdigte er auch besonders die Arbeit von Sigrid Sattler (Reichelsheim), die ehrenamtlich im Gersprenztal nach neuen Sponsoren sucht. Im Anschluss an die Übergabe der Karten und Urkunden stellten Jochen Rietdorf und Jochen Babist ihre Aufgaben und Ziele im Verein Altbergbau Bergstraße-Odenwald vor. Mit einem von der Ehrenamtsagentur und Servicestelle Sport spendierten Umtrunk und Musik der Band „Bob ist dein Onkel“ ließen die Ehrenamtlichen den Abend ausklingen.

Folgende Bürgerinnen und Bürger aus Erbach erhielten die E-Card:  Annelore Petzl für die Arbeit im Bereich Herzsport, Herbert Walther, Friedel Helm und Conny Klepov (Kath. Öffentliche Bücherei) für das bürgerschaftliche Engagement, Andrea Walther für die Arbeit im Stenografenverein Erbach, Gisela Pape für den Einsatz in der DRK-Schatzkiste sowie Dennis Uhrig, Alexander Heckmann und Manuela Pfister von der Freiwilligen Feuerwehr, Karl-Heinz Löw und Irmhild Hammann-Löw für den Einsatz für den VdK, Rudi Babor als Patientenfürsprecher, Helga Bartmann für das Engagement in der evangelischen Kirche Erbach, Thomas Gebhardt für seine Arbeit bei Kompass, Heide Bäumle für den Einsatz als „Grüne Dame“ und Reinhold Weyrauch vom Historischen Verein Erbach