Freizeit-Leseprojekt „Ich bin eine Leseratte“ erneut in der Kath. Öffentlichen Bibliothek St. Sophia

Die Sommer-Leseaktion ist gestartet.

Leseratte 2017 (c) Matthias Volk (Ersteller: Matthias Volk)
Leseratte 2017
Datum:
Fr 14. Jul 2017
Von:
Matthias Volk (Sparkassen-Blog)
Lesen macht nur dann richtig Spaß, wenn dahinter kein schulischer Druck steht! Vor diesem Hintergrund hat die Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen gemeinsam mit der Hessischen Leseförderung 2008 das Freizeit-Leseprojekt „Ich bin eine Leseratte“ für Schülerinnen und Schüler der 3. bis 6. Klassen entwickelt. 2017 nehmen 30 Büchereien in Hessen und Thüringen an dem Projekt teil. Darunter ist die Katholische Öffentliche Bibliothek St. Sophia in Erbach, in der das Projekt bereits gestartet ist. Die Bibliothek stellt jungen Leserinnen und Lesern sechs Titel, die eigens für das Projekt ausgewählt wurden, zur Verfügung.

Damit möglichst viele Kinder an dem Projekt teilnehmen und sich als richtige „Leseratten“ erweisen können, gibt es von jedem Buchtitel mehrere Exemplare. Alle interessierten jungen Leserinnen und Leser sind aufgerufen, sich zunächst eins der Bücher auszusuchen und ein Mitmachheft mit Fragebögen zu sichern. Nicht alle sechs Bücher müssen gelesen werden, aber eine richtige „Leseratte“ sollte schon drei bis vier schaffen. Zeit ist schließlich bis zu den Herbstferien. Zusätzlich beinhaltet das Fragebogenheft eine freie Doppelseite für eine besondere „Bücherei-Herausforderung“, d.h. die Büchereien können einen zusätzlichen Titel aus ihrem Bestand in das Projekt integrieren.

In diesem Jahr nehmen wieder zahlreiche Bibliotheken aus Hessen und Thüringen teil. Im Odenwaldkreis ist die Katholische Öffentliche Bücherei St. Sophia in Erbach an dem Leseprojekt beteiligt. Heike Zink (links), Geschäftsführerin der Stiftung der Sparkasse Odenwaldkreis, überreichte vor kurzem Lesematerial in Form eines Buchpaketes sowie Arbeits- und Werbematerialien an Ursula Weiers vom Team der Bücherei.

Die Katholische Öffentliche Bücherei, die bereits in der Vergangenheit mehrmals mit dem Hessischen Bibliothekspreis ausgezeichnet wurde, wird ausschließlich von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreut. Sie wurde bereits zum wiederholten Mal für das Freizeit-Leseprojekt ausgewählt.

Im Anschluss an das Projekt – also nach den Herbstferien – ist die junge Leserschaft aufgefordert, den Lesestoff in einem Heft zu bewerten und in Form von Zeichnungen auf Papier zu bringen. Für besonders eifrige „Leseratten“ lobt die Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen Preise aus: Zu gewinnen gibt es Buchgutscheine, mit denen individuelle Buchwünsche in der nächsten Buchhandlung erfüllt werden können. Zum Abschluss des Projektes werden alle Schülerinnen und Schüler, die sich am Leseprojekt beteiligt haben, in die Bibliothek zu einem Lesefest eingeladen, in dessen Rahmen diese Preise zu gewinnen sind.

Das Projekt „Ich bin eine Leseratte“ animiert Kinder und Jugendliche nicht nur zum Lesen von spannenden Büchern, sondern auch dazu, den eigenen „literarischen Kritikerverstand“ zu entwickeln und sich auch kreativ-künstlerisch mit dem Lesestoff auseinanderzusetzen.

Die Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen stellt gemeinsam mit der Stiftung der Sparkasse Odenwaldkreis das Lesematerial sowie Arbeits- und Werbematerialien zur Verfügung. Die Stiftung verbindet mit der Durchführung des Freizeit-Leseprojektes gleich zwei ihrer Förderschwerpunkte miteinander: die Stärkung von Bibliotheken und die Vermittlung kultureller Werte an Kinder.