Freizeitprojekt „Ich bin eine Leseratte“

Sparkassenstiftung überreicht spannenden Lesestoff.

Mit Abstand zum Geschenk (c) Sparkassenstiftung & Bücherei St. Sophia
Mit Abstand zum Geschenk
Datum:
Do 6. Aug 2020
Von:
KÖB-Team/Sparkasssen-Blog

Seit 2008 führt die Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen gemeinsam mit der Hessischen Leseförderung und den Landesfachstellen für Bibliotheken in Hessen und Thüringen das Freizeit-Leseprojekt „Ich bin eine Leseratte“ durch.

Dabei gibt es zwei Förderschwerpunkte: Die Stärkung von Bibliotheken und die Vermittlung kultureller Werte an die Schüler*innen der 3. Bis 6. Klassen. So soll diese Initiative die Kinder bei uns im Odenwaldkreis nicht nur – einmal frei von schulischen Herausforderungen –  gezielt zum Lesen von spannenden Büchern animieren, sondern auch dazu, einen eigenen literarischen Kritikerverstand zu entwickeln und sich mit dem Lesestoff kreativ-künstlerisch auseinanderzusetzen.

Unter den Büchereien, die 2020 in Hessen teilnehmen, ist auch die Katholische Öffentliche Bücherei St. Sophia in Erbach. Gunter Krämer, Geschäftsführer der Stiftung der Sparkasse Odenwaldkreis überreichte jetzt Lese- und Arbeitsmaterial an deren Leiterin Ursula Weiers. Die Medien werden von der Stiftung der Sparkasse Odenwaldkreis und der Sparkassenkulturstiftung Hessen-Thüringen zur Verfügung gestellt werden.

Alle interessierten Schüler*innen sind ab sofort ganz herzlich in die Katholische Bücherei St. Sophia, Hauptstraße 42 in Erbach eingeladen, sich zunächst eins der sechs spannenden Bücher auszusuchen und ein Mitmachheft mit Fragebögen und viel Platz zum Malen zu sichern. Nicht alle Bücher müssen gelesen werden, aber drei bis vier sollte eine echte Leseratte schon schaffen.  Zeit ist schließlich bis zum Ende der Herbstferien.

Verschiedene Leseniveaus und Themen sorgen für reichlich Spaß und Abwechslung. Es ist von allem etwas dabei: kurze Bücher und lange, witzige, ernste und spannende.

Im Anschluss an das Projekt – also Ende Oktober – sind alle jungen Leser*innen aufgefordert, den Lesestoff in dem bunten Mitmachheft über kurze Fragen zum Leseverständnis zu bewerten und in Form von Zeichnungen auf Papier zu bringen. Wenn die Hefte dann bis Ende Oktober wieder zurück in der Bücherei sind, gibt es ein großes Lesefest und viele Preise zu gewinnen.

Außerdem gibt es für alle, die mitmachen, auf jeden Fall Sticker und Türanhänger. Die sechs Buchtitel sind: „Die Lichter von Paris. Emile auf der Weltausstellung“ – „Limonade im Kirschbaum“ – „Sonne, Moon und Sterne“ – „Die beste Bahn meines Lebens“ –„Amy und die geheime Bibliothek“ – „Wie der Wahnsinn mir die Welt erklärte“. Alle Bücher können im Online-Katalog der Bücherei reserviert werden. Mehr Informationen finden alle „Leseratten“ im Internet: www.KoebErbach.de.

Die Bücherei ist regelmäßig – auch in den Sommer- und Herbstferien – samstags, 17.00 bis 18.00 Uhr, sonntags, 9.30 bis 11.30 Uhr, mittwochs, 10.00 bis 11.30 Uhr und 15.30 bis 17.00 Uhr geöffnet.