Grundschüler finden mit dem Kompass zum Buch

Enge Kooperation der Kath. Öffentliche Bücherei St. Sophia mit den Grundschulen

Lesekompass
Lesekompass
Datum:
Sa 10. Jul 2010
Von:
KÖB-Team

Sie orientieren sich am Lese-Kompass, der sie zu Büchern und in die Bücherei führt - in der Erbacher Grundschule am Treppenweg und der Grundschule Mossautal wird und wurde der Spaß am Lesen für junge „Leseratten” gezielt gefördert.

Die beiden Grundschulen und die Erbacher Kath. Öffentliche Bücherei St. Sophia verbindet seit mehreren Jahren eine enge Kooperation rund um die Leseförderung. Rechtzeitig vor den großen Ferien endete die diesjährige Aktion „Lese-Kompass für die 2. Grundschulklasse.” Das Schuljahr über hat sie die Kinder in den beiden Grundschulen begleitet und in die spannende Welt der Bücher eingeführt. Die Kinder haben sich mit der Bücherei und ihren Angeboten vertraut gemacht. Dabei lernten sie die Vielfalt der Medien und deren inhaltliche Unterschiede kennen. Spielerisch und sehr interaktiv wurden die Bereiche „Wer suchet, der findet! Der Büchereiraum und seine Medienaufstellung”, „Alles dasselbe - aber nichts ist gleich! Es gibt verschiedene Medien zum gleichen Thema”, „Kurz und knapp - oder darf es etwas mehr sein? Welche Unterschiede gibt es bei Erstlesebüchern?” thematisiert. Dazu kamen die Themenbereiche „Ohren auf - und zugehört! Wir hören eine Geschichte. Was haben wir behalten?”, „Da kann man was mit machen!”, „Mein Lieblingsbuch! Was hat mir gut gefallen? Wer hat das Buch geschrieben?”.


Frau Barbara Vogel, die Lesebeauftragte der Treppenwegschule, zeigte sich begeistert von der Aktion, die nun schon zum zweiten Mal zusammen durchgeführt wird "Das ist ein kindgerecht zusammengestelltes Paket, das von den Bücherei-Mitarbeiterinnen hervorragend durchgeführt wird". Frau Silke Lenz, Mossautal, hebt besonders die Flexibilität hervor, bei der Titelauswahl auf die Unterrichtsgestaltung einzugehen und die Kinder auch vor Ort in der Schule zu besuchen. Ursula Weiers und Hedwig Nowara vom Bücherei-Team freuen sich über die erfolgreiche Kooperation und jede ausgehändigte Urkunde, die die Steigerung der Lesefähigkeit der Kinder bescheinigt.Die Kinder kamen mit ihren Lehrerinnen in die Bücherei im Palais. Zu den Mossautaler Kindern kam die Bücherei zusätzlich mit einen großen Lesekoffer die Schule. Nach dem letzten Klassenbesuch erhielt jedes Kind eine Urkunde, die die Teilnahme an der Aktion bestätigt. Neben dem "Lesekompass" können die Kinder im Unterricht und zu Hause mit dem Leseprogramm „Antolin” arbeiten. Die Kinder beantworten dabei Fragen zu gelesenen Büchern und Lesebuchtexten und bekommen sofort eine Rückmeldung über ihren Leseerfolg. Die Bücherei bietet dazu die passenden Bücher an, denn ohne das Buch gelesen zu haben, können die Fragen nicht beantwortet werden.

Der "Lesekompass" ist die altersgerechte Fortführung der "Bibfit"-Aktion, mit der in diesem Jahr wiederum über 100 Kinder der Erbacher Kindergärten Regenbogen, Mobile, Villa Kunterbunt, Sonnenschein und den Mossautaler Kindergärten gemeinsam mit der Kath. Öffentliche Bücherei St. Sophia die Bücherwelt erkundeten. Diese ist auch während der Ferien in der Erbacher Hauptstraße 42 für die kostenlose Ausleihe geöffnet samstags 17:00-18:00 Uhr, sonntags 9:30-11:30 Uhr, mittwochs 10:00-11:30 Uhr und 15:30-17:00 Uhr. Mehr zur Bücherei im Internet unter http://www.KoebErbach.de