Henri erbt ein Monster

Erstlesebuch des Monats August

Henri erbt ein Monster
Henri erbt ein Monster
Datum:
Sa 3. Aug 2013
Von:
KÖB-Team
In der Buchempfehlungsreihe "Erstlesebuch des Monats" stellt die Kath. Öffentliche Bücherei Erbach lesenswerte vom Borromäusverein ausgewählte und erläuterte Kinderbücher vor, die sich inhaltlich und gestalterisch aus der Menge des Erstleseangebots abheben und damit einen wichtigen Beitrag zur Leseförderung leisten. Die aktuelle Empfehlung gilt dem Titel "Henri erbt ein Monster" - Wunderschön illustriertes Erstleserbuch über Henris lustige Abenteuer mit seinem Hausmonster Max.

Henri staunt nicht schlecht, als eines Tages ein kugelrundes, pelziges Monster vor der Tür steht. Es heißt Max, und Henri hat es von seiner Tante in Argentinien geerbt. Aber so ein Leben mit Monster kann ganz schön aufregend und anstrengend sein. Max legt sich mit dem gefährlichen Nachbarhund an, schrumpft Henri auf Ameisengröße und stellt den Unterricht in Henris Klasse auf den Kopf. - Das zauberhaft illustrierte Kinderbuch ist eine lustige Geschichte für die ganz jungen Leser. Extragroße Schrift und kurze Sätze erleichtern das Lesen und lustige Spiele und Rätsel helfen beim Verständnis.

Mehr zu Erstleser-Angeboten und Leseförderung im Internet bei www.KoebErbach.de und in Erbach in der Hauptstraße 42 mittwochs 10:00-11:30 Uhr und 15:30-17:00 Uhr, sowie samstags 17:00-18:00 Uhr und sonntags 9:30-11:30 Uhr.