"Lassen Sie Ihre Bücher frei!"

Was aus dem Strandkorb wurde

Datum:
Sa 20. Aug 2011
Von:
KÖB-Team
Nicht nur Odysseus war auf Reisen, die man später Odysee nannte - das kann auch einem Strandkorb passieren. So geschehen im Odenwald....

Unsere KollegInnen von der Katholischen Öffentlichen Bücherei Wortschatz in Höchst hatten einen Strandkorb aus Pappe abzugeben. Ideal als Blickfang, groß und vielfältig einsetzbar, z.B. auf Festen, Flohmärkten usw.

Wie es so geht, der Platz wurde knapp, also ging das gute Stück nach Erbach, wo es treu diente, bis auch dort der Platz knapp wurde. So landete es letztendlich in der Stadtbücherei Eberbach, wie es die Pressemitteilung verkündet:

Bücher tauschen im Rathaus

Seit kurzer Zeit gibt es eine Bücher-Tausch-Station im Foyer des Eberbacher Rathaus. Unter dem Motto "Lassen Sie Ihre Bücher frei!" können Leseratten Ihre bereits gelesenen Bücher gegen ein Anderes interessantes eintauschen. Besonders spannend wird es, wenn jeder der ein Buch mal gelesen hat, dieses mit einer kleinen Widmung oder einem Gruß versieht. So kann man dann dessen Geschichte nachvollziehen. Wer hat denn wo schon mal darin geschmökert? Und unter Umständen tritt Ihr freigelassenes Buch vielleicht eine Reise um die Welt an. Die Erstbestückung hat die städtische Bibliothek übernommen. Nicht nur Krimis und Romane findet man im "Bücher-Strandkorb", sondern auch Kinderbücher. Freilassen kann man seine Bücher zu den üblichen Öffnungszeiten des Rathauses.

Hier sind noch einmal die Stationen des guten Stücks zu sehen:

 

 

Und dann in Eberbach

Und dann in Eberbach

 

 

 

 

Erbach beim Pfarrfest

Erbach beim Pfarrfest

Bild im Originalformat anzeigen Original