Mit bibfit auf Tournee

Gemeinsames Projekt der Erbacher Bücherei mit dem Kinderhaus Darmstadt

bibift-plakette
bibift-plakette
Mi 31. Okt 2012
KÖB-Team
Fridolin, das Maskottchen der Bücherei durfte ganz weit verreisen. Die Rabengruppe des Kinderhauses Darmstadt wollte die Welt der Bücherei kennen lernen und machte mit bei der "Bibfit"-Aktion der Katholischen Öffentlichten Bücherei Erbach.

 

„Wir machen den Bibliotheksführerschein!" und so besuchten die Kinder nach einer spannenden Zugfahrt die Bücherei in Erbach und von dort kamen Ursula Weiers und Fridolin von der Bücherei nach Darmstadt zu Besuch in der Rabengruppe.

Aus dem Tagebuch der Rabengruppe:

Heute war der erste Tag unseres Büchereiprojektes in Zusammenarbeit mit der Katholischen Öffentlichen Bücherei Erbach (KÖB). Frau Weiers aus der KÖB besuchte uns und brachte einen Lesekoffer mit vielen Büchern und Fridolin, den Raben, aus der Bücherei mit.

Sie fragte, ob wir schon einmal in einer Bücherei waren und was es denn da alles gibt. Wir erzählten ihr, dass viele von uns schon mal in einer Bücherei waren und dass man dort Bücher, Spiele, CDs und Filme ausleihen kann.

Frau Weiers zeigte uns unterschiedliche Bücher und wir fanden heraus, dass es verschiedene Bücher gibt, z. B. Bilderbücher ohne Text, Bilderbücher mit Text, Bücher in denen der Text aus Buchstaben und Bildern besteht und Bücher nur mit Text. Wir wussten auch für wen die Bücher waren: Für Kinder die noch nicht lesen können, für Kinder die gerade lesen lernen, für Kinder die schon richtig gut lesen können und für Erwachsene.

Dann durften wir uns die Bilderbücher aus dem Lesekoffer anschauen und uns welche ausleihen.

Jetzt bekamen wir etwas Besonderes: Jedes Kind durfte sich ein Motiv aussuchen, die Frau Weiers als kleine Bilder mitgebracht hatte. Jeder malte sein Motiv an, schnitt es aus und dann bekamen wir eine Karte, auf der wir unsere Bildchen drauf klebten. Dann schrieben wir unseren Namen darauf.

Diese Karten sind ganz wichtig, erklärte uns Frau Weiers. Jedes Mal wenn sie nun zu uns kommt dann bekommen wir danach einen Stempel mit dem Gesicht von Fridolin. Auf der Karte sind alle vier Tage mit den jeweiligen Aktionen vermerkt. Nach dem letzten Stempel, den bekommen wir nach dem Büchereibesuch in Erbach, bekommen wir dann unseren Bibliotheksführerschein und noch eine kleine Überraschung.

Dann las uns Frau Weiers zum Abschluss noch eine Geschichte aus dem Buch "Zaubergeschichten“ vor. Danach verabschiedeten Fridolin und sie sich von uns. Der nächste Besuch von Frau Weiers und Fridolin ist nächste Woche am Mittwoch.  [2010]

Rückmeldungen der Kinder:

  • D.: „Ich fand das Alles am Tollsten.“
  • N.: „Ich fand das mit dem Experimentierbuch so gut.“
  • J.: „Ich fand das grüne Schild toll.“
  • F.: „Ich fand den Raben lustig.“
  • O.: „Am besten fand ich meinen Delfin zu basteln, für die Karte.“
  • A.: „War gut dass wir das ausgemalt haben.“
  • L.: „Es war langweilig, weil zu viel erklärt war, außer das Bücheranschauen, das war gut.“