Monty Vampir

Das Erstlesebuch des Monats Februar

montz vampir
montz vampir
Datum:
Sa 2. Feb 2013
Von:
KOEB-Team
In der Buchempfehlungsreihe "Erstlesebuch des Monats" stellt die Kath. Öffentliche Bücherei Erbach lesenswerte vom Borromäusverein ausgewählte und erläuterte Kinderbücher vor, die sich inhaltlich und gestalterisch aus der Menge des Erstleseangebots abheben und damit einen wichtigen Beitrag zur Leseförderung leisten. Die aktuelle Empfehlung gilt dem Titel "Monty Vampir" - Zwischen dem sich vor Blut ekelnden Vampir Monty und dem abenteuerlustigen Mädchen Luzi entwickelt sich eine ungewöhnliche Freundschaft.

Monty ist schon seit hundert Jahren sieben. Jetzt wird es Zeit, dass er ein richtiger Vampir wird. Das Dumme ist nur, dass Monty kein Blut mag, sich sogar vor Blut ekelt. Trotzdem muss es sein. Als endlich mal wieder eine Mondfinsternis kommt, muss er sich einen Menschen suchen und beißen. Auf seinem Flug durch die Nacht landet er bei Luzi, die das alles furchtbar spannend findet und auch gerne eine Vampirin wäre. Als Monty sich nicht zu beißen traut, beißt sie kurzerhand ihn. Mit furchtbaren Konsequenzen: Monty wird zum Menschen! Doch Luzi wird nun zu einer echten Freundin und überlegt gemeinsam mit Monty, wie er wieder zu einem Vampir werden kann. - Grit Poppe hat ein vergnügliches, spannendes Buch geschrieben. Manches wird für junge Leser schwer zu lesen sein (Worte wie "Fledermausflügelschlagtakt" oder "Vampirsaugschutzfilter"). Die Freude an der spannenden Handlung und der ungewöhnlichen Freundschaft zwischen Mensch und Vampir dürften aber allemal überwiegen!

Mehr zu Erstleser-Angeboten und Leseförderung im Internet bei www.KoebErbach.de und in Erbach in der Hauptstraße 42 mittwochs 10:00-11:30 Uhr und 15:30-17:00 Uhr, sowie samstags 17:00-18:00 Uhr und sonntags 9:30-11:30 Uhr.