Torkel

Erstlesebuch des Monats Oktober

Torkel (c) bm/köb
Torkel
Di 1. Okt 2019
KÖB-Team

In der Buchempfehlungsreihe "Erstlesebuch des Monats" stellt die Kath. Öffentliche Bücherei Erbach lesenswerte vom Borromäusverein ausgewählte und erläuterte Kinderbücher vor, die sich inhaltlich und gestalterisch aus der Menge des Erstleseangebots abheben und damit einen wichtigen Beitrag zur Leseförderung leisten. Die aktuelle Empfehlung gilt dem Titel "Torkel".

Giraffe Torkel ist nicht nur sehr neugierig, sondern manchmal auch ein kleines bisschen begriffsstutzig. Darum fragt sie ihren kleinen Freund Jona bei passenden oder auch weniger passenden Gelegenheiten Löcher in den Bauch. - Die liebenswerte Geschichte ist für den allerersten Einstieg in die Welt des Lesens bestens geeignet. Im Mittelpunkt stehen hier eindeutig die fröhlichen Bilder der bekannten und vielbeschäftigten Illustratorin Susanne Göhlich, die ihre beiden Helden auf jeder Seite mit viel Witz in Szene setzt. Charlotte Habersack steuert den knappen Text bei, dessen kurze Sätze sich leicht erschließen lassen. Auf Giraffes Fragen, die in roter Farbe gedruckt sind, findet der kleine Jona immer die passende Antwort, die blau abgedruckt ist. Am Ende kennt Torkel Frühling, Sommer, Herbst und Winter, weiß, wie sich die Jahreszeiten unterscheiden, hat gemeinsam mit Jona einen tollen Drachen gebaut und hat darüber hinaus verstanden, dass Neugier nicht schadet und dass es keine dummen Fragen gibt.

Mehr zu Erstleser-Angeboten und Leseförderung im Internet bei www.KoebErbach.de und in Erbach in der Hauptstraße 42 mittwochs 10:00-11:30 Uhr und 15:30-17:00 Uhr, sowie samstags 17:00-18:00 Uhr und sonntags 9:30-11:30 Uhr.