Workshop-Unterlagen zum Download

Diözesantag KÖB in Fulda 2. Juni 2012

So 3. Jun 2012
Willi und Ursula Weiers
Diese Unterlagen werden von den ReferentInnen in Absprache mit der Fachstelle Fulda den Teilnehmern per Download zur Verfügung gestellt.

Diözesantag für kirchliche Büchereien am 2. Juni 2012 im Bonifatiushaus Fulda

Von Lesetrojanern und Leseviren – Neue Wege der Leseförderung durch die Hintertür. 

In Sonntagsreden geht es der Leseförderung gut. Zugleich klagen Lehrer und Arbeitgeber über Schüler und Schulabsolventen, die wenig lesen und Texte icht verstehen. Die Leselobby hält mit pompösen Programmen und bunten roschüren dagegen. Aber in Zeiten von Wikipedia und World of Warcraft, von Facebook und Kindle Fire führt der bessere Weg zu Textverstehen und Leseförderung durch die Hintertür. Wo die Hintertür ist und wie man sie für die Leseförderung öffnet, soll in diesem Vortrag erkundet werden. 

Vortrag von Dr. Andreas Müller, Niedersächsisches Kultusministerium

Workshop I: Veranstaltungen einsam oder gemeinsam?


Angebote der Bücherei mit neuen Partnern in unerwarteter Umgebung müssen nicht immer etwas mit Büchern zu tun haben. Gelesen wird jedenfalls immer.

Moderation: Ursula Weiers, KÖB Erbach

Workshop II: Viele neue Freunde braucht die Bücherei! 


Sehen und gesehen werden in der größten Lesergemeinde der Welt. Büchereien auf der Suche nach dem richtigen Platz im Netzwerk von Homepages, Twitter und Facebooks. 

Moderation: Willi Weiers, KÖB Erbach 

Workshop III: Leseprojekte der Kinder-Akademie Fulda (KAF) – nur Förderung für Lesebegeisterte?

Vorstellung der Leseclubs der KAF, die Neuerscheinungen bewerten und empfehlen. In einem weiteren Projekt werden die Titel des Dt. Jugendliteraturpreises ausgezeichnet – in Kooperation mit einer Buchhandlung. 

Moderation: Susanne Bonzel, Kinder-Akademie Fulda 

 

Schnappschüsse