Schmuckband Kreuzgang

Klar geht das! - Gott segne euch!

MutWilligSegnen – Ein Segensgottesdienst für alle Paare

GottSegneEuch (c) Aktion #mutwilligSegnen/ Isabell Morales Rey
GottSegneEuch
Datum:
Do. 29. Apr. 2021
Von:
Eva Reuter

Unter dem Motto "#liebegewinnt" laden Seelsorgerinnen und Seelsorger aus ganz  Deutschland am 10. Mai zu Segnungsgottesdiensten auch für homosexuelle Paare ein - auch in Mainz. Menschen, die sich lieben, werden gesegnet. Dabei soll niemand ausgeschlossen werden.

Wir feiern die Vielfalt der verschiedenen Lebensentwürfe und Liebesgeschichten von Menschen und bitten um Gottes Segen: Am 10. Mai um 19 Uhr in St. Antonius (55116 Mainz, Adolf-Kolping-Straße 6). Mit Musik, Text und einem (coronakonformen) Segensritual.

Die Gestaltung übernehmen Pastoralreferentin Eva Reuter, Pfarrer Michael Baunacke und Frater Andreas H. Scholten OCarm an der Gitarre.

Anmeldung

Da die Hygienebestimmungen eingehalten werden müssen, ist die Zahl der Teilnehmer*innen begrenzt. Eine vorherige Anmeldung wird erbeten unter dekanat.mainz@bistum-mainz.de. Spontane Besuche sind möglich, sofern noch Plätze frei sind.

Der Hintergrund

Der Gottesdienst findet – wie auch ein weiterer Gottesdienst in der Katholischen Hochschulgemeinde im Rahmen der Aktion „mutWilligSegnen“ unter dem Hashtag #liebegewinnt statt. Die Aktion wurde von Seelsorger*innen aus ganz Deutschland ins Leben gerufen. „Paare, die hieran teilnehmen, sollen den Segen bekommen, den Gott ihnen schenken will - ganz ohne Heimlichkeit“, heißt es im Aufruf unter den Leitworten #mutwilligSegnen und #liebegewinnt.

Die Seelsorger*innen reagieren damit auf das Nein des Vatikan zur Segnung homosexueller Paare. Die Glaubenskongregation hatte erklärt, die katholische Kirche habe keine Vollmacht, gleichgeschlechtliche Beziehungen zu segnen. Diese Verbindungen entsprächen nicht dem göttlichen Willen und könnten daher nicht gesegnet werden.

Es geht dabei ausdrücklich nicht um eine Protestaktion, sondern um ein Zeichen der Nähe zu den Menschen.

Internetseite liebegewinnt.de

Auf der Website liebegewinnt.de werden die Termine und Orte für die  Segnungsgottesdienste gesammelt. Gemeinden können dort ihre Gottesdiensttermine eintragen. Zu den Initiatoren gehören unter anderen die Pfarrer Bernd Mönkebüscher aus Hamm und Burkhard Hose aus Würzburg. Sie hatten bereits mit einer Unterschriften-Aktion im März für Aufsehen gesorgt. „Wir verweigern eine Segensfeier nicht“, heißt es in ihrer Erklärung. Diese wurde inzwischen von über 2500 Priestern, Diakonen, Pastoral- und Gemeindereferent*innen unterzeichnet worden und die Unterschriften wurden an den Vorsitzenden der Bischofskonferenz, Bischof Georg Bätzing übergeben.