Der „Heimat“-Regisseur Edgar Reitz sagte einmal: „Heimat ist immer etwas Verlorenes, eine Sehnsucht, die sich nie erfüllen läßt.“

Teilnahmebedingungen

Teilnahmebedingungen

  • Teilnahmeberechtigt sind alle Fotoamateure. 
(Ausgeschlossen sind ausgebildeten Fotografen im Sinne der geschützten Berufsbezeichnung, Menschen, die ihr Geld überwiegend mit der Fotografie verdienen oder die Fotografie als eingetragenes Gewerbe betreiben.)
  • Pro Teilnehmer/in können maximal 3 Fotos eingereicht werden.
  • Da ausgewählte Wettbewerbsbeiträge auch gedruckt werden sollen, laden Sie Ihre Bilder bitte in ausreichender Auflösung hoch. Achten Sie bitte darauf, dass die kürzeste Seitenlänge des Bildes 3.000 Pixel oder mehr beträgt. Die maximale Dateigröße beträgt 10 Megabyte.
  • Die Rechte an den eingereichten Bildern verbleiben bei den Autoren. Die Teilnehmer stimmen der unentgeltlichen Veröffentlichung im Zusammenhang mit dem Wettbewerb zu. Dazu zählen die öffentliche Ausstellung und insbesondere die Veröffentlichung in Bildschirmauflösung auf der Website www.kulturkirche-giessen.de  sowie in sozialen Netzwerken wie etwa www.facebook.com.
  • lle auf den eingereichten Fotos abgebildeten Personen müssen mit der Veröffentlichung einverstanden sein?. Die Fotos müssen frei von Ansprüchen und/oder Rechten Dritter sein.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Wenn Sie keinen google-Account besitzen, können Sie uns Ihre Beiträge auch per e-Mail an info@morusfreunde.de mit Hilfe von filesharing basierten Lösungen (Dropbox, WeTransfer, etc...) zukommen lassen.

Wir laden Sie ein, Ihre Sehnsüchte mit uns zu teilen und bei unserem Fotowettbewerb #heimatLIEBE mitzumachen.

Was verbindet Sie mit Ihrer hessischen Heimat?

Ein Wahrzeichen, eine Landschaft, eine Begebenheit, Menschen, ein Ereignis?

Gehen Sie auf Spurensuche!

Wir freuen uns auf Ihren ausgefallenen, kreativen, individuellen und spannenden ganz persönlichen Blick auf Ihre hessische Heimat. 

Bitte reichen Sie Ihre Beiträge bis zum

31. August 2021

über den unten stehenden Link ein.

(Für die Anmeldung benötigen Sie einen google-Account)

Die Jury

Oliver Schepp

Heimat ist da wo die Seele lebt, man sich wohl und geborgen fühlt! Muss nicht zwangsläufig der Wohnort sein. Ist aber meistens so! Heimat bedeutet für mich ein großes Stück eigene Identität mit dem gesamten Lebensumfeld.

Ausgebildeter Fotograf, arbeitet langjährig als Bildjournalist für die GAZ

Katrina Friese

Heimat ist für mich ein Ort, der mich mit Zufriedenheit und Leichtigkeit erfüllt. Dort, wo ich einfach nur sein kann. Heimat muss aber nicht unbedingt der eigene Wohnort sein. Denn Heimat findet im Inneren statt. 

Katrina Friese freischaffende Fotografin in den Bereichen People, Event und Medien; zudem Yogalehrerin und angehende Wildnispädagogin 

Rolf Wegst

Heimat ist da wo meine Sehnsucht einen Platz hat.

Arbeitsschwerpunkte: Theaterfotografie und Sozialreportagen