Schmuckband Kreuzgang

Online-Vortrag: „Ich, ich bin die Tradition!“ Pius IX., das Unfehlbarkeitsdogma und die Erfindung des Katholizismus im 19. Jahrhundert.

(c) kbw
Datum:
Termin: Donnerstag, 18.11.21 - 19:00
Von:
Prof. Dr. Hubert Wolf

2021 jährt sich der Beginn des Pontifikats Pius' IX. zum 175. Mal. Sein 31 Jahre und 8 Monate dauerndes Pontifikat (das längste nachgewiesen Pontifikat der Kirchengeschichte!) sollte für die Kirche grundlegende Veränderungen bringen: In seine Regierungszeit fallen die Verkündung des Dogmas von der Unbefleckten Empfängnis Mariens, das Erste Vatikanische Konzil mit der Propagierung des päpstlichen Jurisdiktionsprimats und der päpstlichen Unfehlbarkeit sowie der Verlust des Kirchenstaates an das Königreich Italien. In dieser Zeit entstand, so der Münsteraner Kirchenhistoriker Prof. Dr. Hubert Wolf, die Kirche wie wir sie heute kennen - "Sie ist eine Erfindung des 19. Jahrhunderts", so Prof. Dr. Wolf.  

Der Münsteraner Kirchenhistoriker Hubert Wolf schildert, wie ausgerechnet ein kränklicher Junge aus der italienischen Provinz zu einem Papst heranwuchs, der die katholische Kirche wie kein zweiter prägte. Es überrascht, so Wolf, wie frei Pius IX. Traditionen neu erfand, in der Marienverehrung ebenso wie im Umgang mit dem Konzil. Zugleich gelang es ihm, diese Neuerfindungen dauerhaft abzusichern und als einzige, ewig gültige Ausformung der katholischen Kirche darzustellen.
In einer Zeit, in der Kirche und Papsttum existenziell bedroht waren, setzte Pius IX. seine Vorstellungen rigoros und ohne Kompromisse durch. Dabei brachte er die katholische Kirche in eine Frontstellung zur Moderne, die auch das Zweite Vatikanische Konzil nur teilweise überwinden konnte. Viele andere Möglichkeiten des Katholischseins gerieten darüber in die Defensive oder in Vergessenheit – mit schwerwiegenden Folgen für die Kirche der Gegenwart: Es ist nicht zuletzt auf Pius IX. zurückzuführen, dass sie sich mit Reformen so schwertut, so die These von Prof. Dr. Hubert Wolf.

 

(c) Catrin Moritz

Unkostenbeitrag: 5 Euro pro Person 

 

Online-Vortrag: Der Vortrag findet über das Videokonferenztool Zoom statt. Technische Voraussetzungen sind ein videokonferenztaugliches Endgerät mit Kamera und Mikro und natürlich ein Internetzugang. Im Vorfeld der Sitzung erhalten Sie die Zugangsdaten per Mail.  Um am Vortrag teilzunehmen, ist es nicht notwendig, sich eine Software herunterzuladen oder sich ein Programm zu installieren. 

Anmeldung

Online-Vortrag: „Ich, ich bin die Tradition!“ Pius IX., das Unfehlbarkeitsdogma und die Erfindung des Katholizismus im 19. Jahrhundert.

Wenn Sie an dieser Veranstaltung teilnehmen möchten, so füllen Sie bitte das folgende Formular aus:

Alle Eingabefelder, die mit einem Stern (*) versehen sind, sind Pflichtfelder.
Abbrechen