Kirchenchronik

1. August 1966 
Errichtung der Pfarrei St. Elisabeth durch Bischof Hermann Volk

1. September 1966 
Ernennung von Wilfrid Alban zum Pfarr-Rektor

6. Juli 1968  
Weihe der Notkirche und des Handgeschnitzten Wandkreuzes durch Generalvikar Haenlein

Oktober 1968  
Wahl des ersten Pfarrgemeinderats von St. Elisabeth

November 1969 
Bezug des Pfarrhauses von St. Elisabeth

1. März 1970 
Erhebung des bisherigen Pfarr-Rektorat St. Elisabeth zur Pfarr-Kuratie

September 1972 
Bewilligung des Bischöflichen Ordinariats zum Vorhaben für den Anbau der Notkirche

12.05.1974 
Spendung der ersten bischöflichen Firmung in St. Elisabeth durch Herrn Weihbischof Prof. Dr. Josef Maria Reuß

1979  
Erste Firmunterrichtserteilung durch Laien

1982 
Baubeginn des Pfarrzentrums

Ostersonntag 1982 
Weihe der Orgel

1983 
Gründungsversammlung des Kirchenbauvereins

19.03.1984 
Feierliche Einweihung des Pfarrzentrums

1984  
Gründung des Pfarrverbandes Offenbach-Süd (Hl. Dreifaltigkeit, St. Elisabeth, St. Josef, St. Konrad)

November 1984  
Wechsel von Pfarrer Wilfrid Alban zu Pfarrer Georg Wanitzek

1985 
Visitation unserer Pfarrei durch Bischof Dr. Karl Lehmann. Er teilte unsere Ansicht, auf die Renovierung der Notkirche zu verzichten und plädierte ebenfalls für den Neubau einer Kirche

1986 
Gründung eines Bauausschusses im Hinblick auf die zukünftige Kirche

Dezember 1989  
Bauantrag und Abbruchantrag

Januar 1990 
Abbruchgenehmigung für die Notkirche wird erteilt

Oktober 1990 
Baugenehmigung für die neue Kirche

20. Mai 1991 
Letzter Gottesdienst in der Notkirche

Juni 1991  
Abriss der Notkirche

9. Mai 1992 
Grundsteinlegung durch Generalvikar Martin Luley

3. Juli 1992  
Richtfest

13. Juni 1993  
Abschiedsgottesdienst im Theresienheim, als Dank, dass die Gemeinde viele Monate Gast sein durfte

20. Juni 1993 
Feierliche Kirchweihe durch Bischof Prof. Dr. Dr. Karl Lehmann