Pilgern auf dem Lahn-Camino

Wir alle sind Pilger, die auf ganz verschiedenen Wegen einem gemeinsamen Treffpunkt zuwandern. (Antoine de Saint-Exupéry)

Lahn-Camino (c) Nele Fornoff
Lahn-Camino
Datum:
Di 25. Aug 2020
Von:
Nele Fornoff

Wenn es um den Jakobsweg geht, denken die meisten Menschen an Spanien. Aber auch in Deutschland kann man auf dem Jakobsweg pilgern und der Jakobsmuschel folgen.

Lahn-Camino (c) Nele Fornoff
Lahn-Camino

Mit einem Kommilitonen habe ich mich im August auf den Lahn-Camino begeben. 

Nachdem wir unseren ersten Pilgerstempel im Touristikzentrum Wetzlar abgeholt hatten, konnte es losgehen. Diese Strecke sollte für die folgenden vier Tage vor uns liegen:

WETZLAR – BRAUNFELS – WEILBURG – VILLMAR – LIMBURG

Lahn-Camino (c) Nele Fornoff
Lahn-Camino

Es war landschaftlich ein wunderbarer und sehr abwechslungsreicher Weg. Die Muschel als Wegweiser war uns schnell vertraut und hat uns gut an unser Ziel gebracht.

Während der 70 Kilometer, die wir zurücklegten, hatten wir nicht nur Sonnenschein, sondern auch Regen und Gewitter.

Auf dem Weg trafen wir überall auf freundliche und hilfsbereite Menschen.

Barmherzige Schwestern von Alma (c) Nele Fornoff
Barmherzige Schwestern von Alma

Das Beste kam zum Schluss an Mariä Himmelfahrt, als wir uns im Dom den letzten Stempel abholen wollten. Da standen plötzlich die Schwestern aus dem Marienhaus in Breuberg vor uns. Die Freude war sehr groß und wir hielten das mit einem schönen Erinnerungsfoto fest.

Die zweite Hälfte des Lahn-Caminos, von Limburg nach Lahnstein, haben wir für das nächste Jahr geplant.

Es war eine schöne Erfahrung, die ich jedem nur ans Herz legen kann. Vielleicht wird mich der Weg auch irgendwann mal nach Spanien führen…