Taubenfreier Turm

Taubenfreier Turm (c) Manuela Tollerian
Taubenfreier Turm
Datum:
Do 10. Sep 2020
Von:
Manuela Tollerian

In der Kirche „St. Laurentius“ in Fränkisch-Crumbach ist seit einiger Zeit der Motor der Laurentius-Glocke defekt. Die Laurentius-Glocke ist die größte der drei Glocken im Glockenturm. Neben ihr wurden die St. Maria-Glocke und die Allerseelen-Glocke am 12. Juni 1977 geweiht und läuten seitdem in Harmonie mit den Glocken der Ev. Kirche über den Dächern von Fränkisch-Crumbach.

Eine Firma, die sich den defekten Motor anschaute, wollte erst wieder zum Reparieren kommen, wenn der Glockenturm gesäubert ist. Ausgewilderte Brieftauben hatten sich dort die letzten Jahre eingenistet und ihren Kot hinterlassen. Ein besonderer Dank gilt Bernhard Thamm, der sich umgehend in den Turm begab und die Glocken und das Gestänge von dem Taubendreck reinigte.

Diese Hinterlassenschaften füllten zwei große Säcke.

Ein weiterer Dank geht an die „Freiwillige Feuerwehr Fränkisch-Crumbach“, die ihn dabei unterstützte.

Nach der Säuberung bespannte Bernhard Thamm als Schutz die Schallöffnungen mit Draht. Dafür befestigte er 40 qm Draht von einer Leiter aus in einer Höhe von ca. 8,5 m. Tatkräftig unterstützt wurde er hierbei von Simon Thamm.

Die Firma hat jetzt beste Voraussetzungen und kann den Motor reparieren, damit hoffentlich bald wieder die drei Glocken gemeinsam in Fränkisch-Crumbach erklingen können.

 

Kleine Anmerkung: Ich habe großen Respekt vor dieser Leistung. Mir hat es schon gereicht, für die Fotos auf das Dach und in den Glockenturm klettern. Es ist unglaublich, dass Bernhard Thamm in dieser Höhe auch noch Draht gespannt hat.

 

Taubenfreier Turm in Bildern

6 Bilder