Einsatzbereiche

bike-692174_960_720

Beim FSJ hast du eine breite Palette von sozialen Einsatzfeldern, in denen du dich engagieren kannst.

Vielleicht interessierst du dich für einen Einsatz in den Bereichen:

Die Einsatzfelder sind sehr unterschiedlich, sodass wahrscheinlich für jede*n etwas dabei ist. Außerdem ist es möglich, dass du dir selbst eine Einsatzstelle suchst. Gerne informieren wir dich genauer über die Möglichkeiten. Rufe uns gerne hierzu an.

 

Kinder- und Jugendhilfe

Jugendliche (c) unsplash.com

Da der Einsatzbereich Kinder- und Jugendhilfe unterschiedliche Altersgruppen und sehr heterogene Aufgabenstellungen umfasst, werden hier beispielhaft Tätigkeiten im Kinderheim umrissen:

  • Erzieherische Hilfstätigkeiten (Unterstützung bei Aufsicht der Gruppe, Betreuung/Beschäftigung einzelner Kinder)
  • Freizeitgestaltung mit einzelnen Kindern und Jugendlichen oder kleinen Gruppen
  • Mitarbeit bei Planung und Durchführung von Gruppenaktivitäten
  • Begleitung der Kinder auf dem Schulweg, zum Einkaufen, zum Arzt
  • Zubereitung der Mahlzeiten
  • Hausaufgabenbetreuung
  • Einüben lebenspraktischer Tätigkeiten:
    • Aufstehen, Anziehen, Ausziehen, Zubettgehen
    • Körperpflege
    • Umgang mit Geld und materiellen Werten
    • Aufräumen
    • Tischsitten

 

Kindertagesstätte

child-3692128_960_720

Folgende Tätigkeiten umfasst der Einsatz eines FSJlers/einer FSJlerin in der Kita:

  • Erzieherische Hilfstätigkeiten (Unterstützung bei Aufsicht der Gruppe, Betreuung/Beschäftigung einzelner Kinder)
  • Einüben lebenspraktischer Tätigkeiten mit den Kindern:
    • Anziehen/Ausziehen
    • Körperpflege
    • Tischsitten
    • Aufräumen
  • Mitarbeit bei Planung und Durchführung von Gruppenaktivitäten
  • Unterstützung bei der Integration von Kindern mit Behinderung sowie neuen Kindern in die Gruppe
  • Gestaltung von Entspannungs- und Ruhephasen für die Kinder
  • Mittagstischbetreuung
  • Angebot eigener Projekte
  • Kreativangebote
  • Bewegungs- und Sportangebote
  • Begleitung bei Ausflügen
  • Vorbereitung und Durchführung von Festen
  • Teilnahme an Elternabenden
  • Teilnahme an Teambesprechungen und ggf. Supervision

 

Ganztagsschule

kids-1093758_960_720

Nach persönlichen Voraussetzungen und individuellen Kenntnissen und Fertigkeiten der Freiwilligen sind folgende pädagogische Aufgabenfelder in den Schulen möglich:

  • Unterrichts- und lehrkraftunterstützende Angebote (z. B. Förderung einzelner Lerngurppen, einzelner Schüler*innen, Einzelbetreuung von lernschwachen Kindern, Nachhilfe)
  • Unterstützung bei der Integration von Kindern mit Behinderung in die Gruppe
  • Gestaltung von Entspannungs- und Ruhephasen für die Kinder
  • Pausengestaltung, Pausenaufsicht
  • Mittagstischbetreuung
  • Unterstützung bei der Hausaufgabenbetreuung
  • Mitarbeit in der Nachmittagsbetreuung
  • Angebot eigener Projekte
  • Bewegungs- und Sportangebote
  • Leseförderung
  • Mitarbeit in der Schulbibliothek
  • Unterstützung in der Schulsozialarbeit
  • Mitwirkung bei der Erstellung und Durchführung von Ferienangeboten
  • Vorbereitung und Durchführung von Festen
  • Mitarbeiter in der Schülervertretung und ggf. bei der Schülerzeitung
  • Teinahme an Elternabenden
  • Teilnahme an Lehrer*innenbesprechungen und Konferenzen
  • Unterstützung des Sekretariats

 

Seniorenheim

_MG_0151 (c) Bistum Mainz

Tätigkeiten, die bei ausreichender Sicherheit und regelmäßiger Überprüfung von FSJler*innen selbständig durchgeführt werden können:

Grundpflege:

  • Hilfe beim Aufsuchen und Verlassen des Bettes
  • An- und Auskleiden
  • Hilfe beim Waschen, Duschen und Baden
  • Fußbäder
  • Hauptflege bei intakter Haut
  • einfache Fuß- und Nagelpflege
  • Mund, Zahn- und Prothesenpflege
  • Haarpflege
  • Rasieren
  • Hilfe bei Blasen- und Darmentleehrungen
  • Lagern
  • mundgerechte Zubereitung der Nahrung und Hilfe beim Essen und Trinken
  • Wärmfalsche
  • Inhalieren

Hilfeleistungen im hauswirtschaftlichen Bereich:

  • Umfeld der Bewohner*innen in Ordnung halten, z. B. Blumen versorgen, Flaschen webringen, Unterstützung der Bewohner*innen bei selbständiger Durchführung hauswirtschaftlicher Aufgaben
  • kleine Hilfeleistungen, wie Tee oder Kaffee zubereiten oder kleine Mahlzeiten richten, kleine Reperaturarbeiten
  • Essen verteilen, Geschirr einsammeln

Begleitdienste und Hilfen zum Erhalt und Ausbau sozialer Kontakte:

  • Begleitung zum Arzt oder zu Therapien
  • Hinbringe, Abholen oder Begleiten bei kleinen Besorgungen nd Spaziergängen
  • Beschäftigungen, z. B. Vorlesen, Post erledigen, Spiele, Basteln
  • Hilfe bei aktiver Sportausübung
  • Besorgungen erledigen
  • Informationen über geeignete Angebote im Haus und außerhalb; Motivierung, daran teilzunehmen
  • Mithilfe bei Veranstaltungen und Feiern

 

Mobile Dienste

wheelchair-1629490_960_720

Tätigkeiten, die bei ausreichender Sicherheit und regelmäßiger Überprüfung von Freiwilligen durchgeführt werden können:

Grundpflege:

  • Hilfe beim Aufsuchen und Verlassen des Bettes
  • Hilfe beim An- und Auskleiden
  • Hilfe beim Waschen, Duschen und Baden
  • Mund- und Zahnpflege
  • Haarpflege
  • Rasieren
  • Hilfe bei Blasen und Darmentleerung
  • Lagern
  • mundgerechte Zubereitung der Nahrung und Hilfe beim Essen und Trinken
  • Mobilisierung

Hilfeleistungen im hauswirtschaftlichen Bereich:

  • kleine Mahlzeiten kochen, Essen wärmen
  • Einkaufen, Einärumen des Einkaufs
  • Reinigung des Lebensbereiches: Bad, Küche, Trennung und Entsorgung des Abfalls
  • Wäschewechsel und -pflege
  • Hilfe bei der Beheizung und Beschaffung des Heizmaterials

Begleitung und Hilfen zum Erhalt und Ausbau sozialer Kontakte:

  • Begleitung zum Arzt oder zu Therapien, Besuchen und Veranstaltungen
  • Begleitung bei Besorgungen und Spaziergängen
  • Beschäftigungen, z. B. Vorlesen, Spielen ...
  • Hilfe bei der aktiven Sportausübung
  • sonstige Hilfen zum Erhalt von Kontakten

 

Krankenhaus

woman-3187087_960_720

Wenn Freiwillige die nötige Sicherheit erreicht haben, können sie bei kontinuierlicher Überprüfung durch das Fachpersonal nachfolgende Tätigkeiten selbständig durchführen:

  • Betten von leichtkranken Menschen
  • Fiebermessen
  • Bronchitiskessel bereitstellen
  • Körpergröße und Gewicht feststellen
  • Säuberung von Steckbecken/Urinflaschen
  • Nachtstuhl reichen und abnehmen
  • Aus- und Anziehen der Patient*innen
  • Teil- und Ganzwaschungen von leichtkranken Menschen
  • Unterstützung bei der Körperpflege
  • Reinigungsbäder
  • Fußbäder
  • Hautpflege bei intakter Haut
  • Mund-, Zahn- und Prothesenpflege
  • Aufgenpflege ohne medikamentöse Behandlung
  • einfache Fuß- und Nagelpflege
  • mundgerechte Zubereitung der Nahrung
  • Hilfestellung beim Essen
  • Hol- und Bringdienste
  • Begleitdienste (Spaziergänge, Krankenhauskapelle, Caféteria)
  • kleine Besorgungen
  • Beschäftigungen, z. B. Vorlesen
  • Botendienste
  • Unterstützung der aktivierenden Pflege (Gehübungen)
  • Weitergabe von Beobachtungen
  • Hilfeleistungen im hauswirtschaftlichen Bereich, z. B. Geschirr einsammeln, Umfeld der Patient*innen in Ordnung halten usw.

Nachfolgende Tätigkeiten dürfen unter Anleitung durchgeführt werden. Anleitung bedeutet hier Anwesenheit einer Fachkraft:

  • Kälte- und Wärmeanwendungen
  • Kontrolle der Vitalzeichen: Blutdruck/Puls messen
  • Urin messen
  • Isolierzimmer
  • Einreibungen spezifischer Art
  • Hilfe beim Betten schwerkranker und operierter Menschen
  • Hilfestellung bei der Vorbereitung von Patient*innen zur Operation und zu Untersuchungen
  • Hilfeleistung beim Erbrechen
  • Patient*innen aus dem OP holen

 

Einrichtung für Menschen mit Behinderung

swing-1144064_960_720

Tätigkeiten, die bei ausreichender Sicherheit und regelmäßiger Überprüfung selbständig durchgeführt werden können:

  • Hilfstätigkeiten im erzieherischen Bereich (Unterstützung bei Aufsicht der Gruppe, Betreuung/Beschäftigung einzelner Menschen)
  • Einüben lebenspraktischer Tätigkeiten:
    • An- und Ausziehen
    • Hilfe beim Zubettgehen
    • Körperpflege
    • Zubereitung und Einnehmen von Mahlzeiten
    • Anleitung und Unterstützung beim Aufräumen
  • Förderung und Unterstützung therapeutischer Maßnahmen
  • Mitarbeit der Planung und Durchführung von Gruppenaktivitäten
  • Begleitung und Unterstützung bei Unternehmungen
  • Hausaufgabenbetreuung
  • Begleitung der Menschen mit Behinderung zur Schule, zum Arzt, zu Einkäufen etc.
  • Hilfstätigkeiten im pflegerischen Bereich:
    • Hilfe beim Betten
    • Hilfe bei der Körperpflege
    • Krankenbeobachtung
    • Unterstützung der aktivierenden Pflege
    • Essen reichen
  • Hiflstätigkeiten im hauswirtschaftlichen Bereich:
    • Mitarbeit beim Austeilen der Mahlzeiten
    • Reinigen von Betten, Nachttischen, Schränken
    • Mitarbeit bei der Gräte- und Materialpflege
    • Wäscheversorgung
    • Geschirrspülen

 

Einrichtung für Menschen mit psychischer Erkrankung

chairs-58475_960_720

Tätigkeiten, die bei ausreichender Sicherheit und regelmäßiger Überprüfung von FSJler*innen selbständig durchgeführt werden können:

  • Hilfstätigkeiten im erzieherischen Bereich (Unterstützung bei Aufsicht der Gruppe, Betreuung/Beschäftigung einzelner Menschen)
  • Einüben lebenspraktischer Tätigkeiten:
    • An- und Ausziehen
    • Hilfe beim Zubettgehen
    • Körperpflege
    • Zubereitung und Einnehmen von Mahlzeiten
    • Anleitung und Unterstützung beim Aufräumen
  • Förderung und Unterstützung therapeutischer Maßnahmen
  • Mitarbeit der Planung und Durchführung von Gruppenaktivitäten
  • Begleitung und Unterstützung bei Unternehmungen
  • Hilfstätigkeiten im pflegerischen Bereich:
    • Hilfe beim Betten
    • Hilfe bei der Körperpflege
    • Krankenbeobachtung
    • Unterstützung der aktivierenden Pflege
    • Essen reichen
  • Hiflstätigkeiten im hauswirtschaftlichen Bereich:
    • Mitarbeit beim Austeilen der Mahlzeiten
    • Reinigen von Betten, Nachttischen, Schränken
    • Mitarbeit bei der Gräte- und Materialpflege
    • Wäscheversorgung
    • Geschirrspülen

 

Pfarrgemeinde

cross-1261976_960_720

Der Einsatzbereich erstreckt sich über unterschiedliche Tätigkeitsfelder innerhalb einer Gemeinde.

Hierzu gehört die Arbeit

  • mit Kindern bis zu Senioren
  • von der Lebensmittelausgabe bis zum Pfarrgemeinderat
  • von Jugendgottesdienst bis Hochamt.

Konkrete Arbeiten innerhalb der Pfarrgemeinde können wie folgt aussehen:

  • Mitarbeit bei der Vorbereitung von Kindern und Jugendlichen auf die Erstkommunion/Firmung
  • Vorbereitung und Mitgestaltung von Gottesdiensten
  • Mitarbeit bei sozialen Projekten der Gemeinde wie dem Brottkorb, einem Besuchsdienst, der Hausaufgabenhilfe etc.
  • Mithilfe bei Freizeiten und Zeltlagern der Gemeinde
  • Unterstützung bei Aktionen, Festen und Feiern
  • Mithilfe im Pfarrbüro, bei der Öffentlichkeitsarbeit der Gemeinde
  • weitere Aufgaben in der Pfarrei nach Absprache vor Ort.