Schmuckband Rad
Notfallhotline (wir bleiben verbunden) (c) Bistum Mainz

Telefonseelsorge vom "Bischöflichen Jugendamt (BJA) Mainz"

Notfallhotline (wir bleiben verbunden)
Fr 3. Apr 2020
Lea Conrads

Da passiert ganz schön viel gerade. Aber der wahrgenommene Ausnahmezustand beruhigt sich etwas, wird zur Routine. Und durch die Öffnung der Schulen und Kitas bewegt es sich langsam wieder Schritt für Schritt in Richtung Normalität. Aber Situation ist immer noch kritisch und soll auch nicht kleingespielt noch ignoriert werden.

Es ist immer noch viel zu beachten und viele beschäftigt es stark und tragen viele Sorgen, Bedenken und Ängste mit sich rum.

Dafür gibt es weiterhin die Möglichkeit der Unterstützung der Telefonseelsorge vom "Bischöflichen Jugendamt (BJA) Mainz" (06131-253606). Sie ist von unseren Jugendseelsorgerinnen und Jugendseelsorgern für euch besetzt (Montag-Freitag von 15:00 bis 21:00 Uhr). Sie haben ein offenens Ohr und Zeit für dich mit deinen Ängsten, Sorgen, Nöten, Zweifeln und Bedenken und wenden sich hier nochmal mit persönlichen Worten an euch: 

Wir wollen dir unter der hier angezeigten Nummer täglich die Möglichkeit geben, darüber zu reden, was dich gerade beschäftigt.

Vielleicht ist es Unsicherheit, Bauchweh oder Angst, vielleicht brauchst Du gerade etwas Aufmunterung, oder du musst einfach mal was loswerden. Lass uns einfach drüber reden. Du bestimmst, was du sagen willst. Ruf uns an, wir sind für dich da.

Wir, das sind die Jugendseelsorgerinnen und Jugendseelsorger der Jugendverbände und in den Dekanaten (das sind etwas wie unsere kirchlichen Regionen) sowie weitere Seelsorgerinnen und Seelsorger, die in ihrer Arbeit viel mit Messdiener*innen, Firmlingen, Schüler*innen und insgesamt mit jungen Menschen zu tun haben.

Wenn Du willst, ruf uns an. #wirbleibenverbunden.