Sportliche Früherziehung

Kinder spielen auf dem neuen Kletter- und Motorikparcours der Kita St. Thomas Morus (c) Förderverein St. Thomas Morus e.V.
Kinder spielen auf dem neuen Kletter- und Motorikparcours der Kita St. Thomas Morus
Mi 22. Jul 2020
Stephan Pussel
  • Förderverein St. Thomas Morus unterstützt die Anschaffung eines Kletter- und Motorik-Parcours für die Kita St. Thomas Morus.
  • Viele Kinder haben motorische Schwierigkeiten.
  • Geplante Kooperation mit Hochschule

 

Eltenbeirat wünschte sich mehr sportliche Aktivitäten

Dem pädagogischen Fachpersonal der Kindertagesstätte St. Thomas Morus ist vermehrt aufgefallen, dass viele Kinder motorische Schwierigkeiten haben. Dies ist unter anderem darauf zurück zu führen, dass ihnen meist sportliche Übungen an der frischen Luft oder im Sportverein fehlen bzw. diese einfach nicht zum Alltag vieler Familien gehören. In der Kita, wo sich Kinder in der Regel den Großteil des Tages aufhalten, wird daher auf Bewegung im Alltag geachtet und diese auch gefördert. So gibt es regelmäßig im Turn- und Bewegungsraum sportliche Angebote der Erzieher*innen, aber auch von einem externen Sportwissenschaftler, durch das Familienzentrum. Allerdings fehlte bislang im Außenbereich eine spezielle Möglichkeit um gezielte Übungen zur Förderung der Motorik mit den Kindern durchzuführen. Auch seitens der Elternschaft wurde der Wunsch nach mehr Bewegung und sportlichen Aktivitäten stärker und so diskutierte man im Elternbeirat über Möglichkeiten für die Kinder. 

"Kita ist ein Kirchort"

Dank einer Zuwendung der Ketteler-Stiftung im Bistum Mainz sowie aus Eigenmitteln konnte der Wunsch nach einem neuen Spielgerät für das Außengelände diesen Sommer verwirklicht werden. Der fehlende Differenzbetrag konnte durch den Förderverein St. Thomas Morus ausgeglichen und damit die Anschaffung realisiert werden.

"Wir freuen uns sehr, die Kita St. Thomas Morus auf diese Weise unterstützen zu können", so der Vorsitzende Jakob Handrack. Die Spenden zugunsten der Kita sind das Ergebnis großen ehrenamtlichen Engagements der Vereinsmitglieder, die sich teils durch Spendenerlöse kultureller Veranstaltungen teils aus dem Verkaufserlösen auf dem Gießener Weihnachtsmarkt und verschiedener Gemeindefeste ergeben. "So wie unsere Gemeinden ist auch die Kita ein Kirchort, wo kirchliches Wirken im Geiste des Evangeliums sichtbar wird. Daher ist es selbstverständlich, das dortige Engagement zu unterstützen."

Kita-Leiter Stephan Pussel bedankte sich für die Unterstützung durch den Förderverein der Pfarrei St. Thomas Morus.

Seit August 2018 ist der Sozialdienst Katholischer Frauen e.V. (SKF) Träger der Einrichtung im Gießener Ostviertel.

Durch die Aufstellung dieses Motorik-Parcours, können nun feste „Trainingszeiten“ für Kinder angeboten werden, aber auch im Freispiel trainieren die Kinder spielerisch  Gleichgewicht, Koordination, Muskelaufbau und körperliche Ausdauer. Kinder erlangen dadurch auch mehr Motivation für Bewegung im Alltag.

Geplante Kooperation mit Hochschule

Ein mit Sportstudent*innen für das Frühjahr 2020 geplantes Projekt, an dem die Kinder partizipieren und die pädagogischen Fachkräfte der Kita praktisch fortgebildet werden sollten, musste leider wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden. Die Kinder haben das neue Bewegungsangebot aber schon ganz und gar für sich entdeckt und so wird jeden Tag fleißig geturnt und geklettert.