Wir feiern Patrozinium!

Fällt dieses Jahr aus: Patrozinium im Festzelt (c) Förderverein St. Thomas Morus e.V.
Fällt dieses Jahr aus: Patrozinium im Festzelt
Mi 17. Jun 2020
Jakob Handrack
  • Dieses Wochenende feiert die St.-Thomas-Morus-Kirche im Gießener Osten ihr Patrozinium. Normalerweise. So war es die letzten acht Jahre gewesen.
  • Taizégebet zum Patrozinium am Sonntag, den 21. Juni, um 19:30 Uhr
  • Förderverein wählt nach drei Jahren neuen Vorstand
  • Namenstag am 22. Juni

Thomas More - ein moderner Heiliger?

Thomas More - ein moderner Heiliger? (c) Förderverein St. Thomas Morus e.V.
Thomas More - ein moderner Heiliger?

Der Namenspatron der Kirche ist der Heilige Thomas More (1478-1535), englischer Lordkanzler unter Heinrich VIII. 1935 wurde er heiliggesprochen in einer Zeit, als die Konflikte zwischen NS-Regime und katholischer Kirche durch Nichtachtung der Konkordatsvereinbarungen und Menschenrechtsverletzungen durch Nationalsozialisten immer offenkundiger wurden. Die Heiligsprechung wurde von einigen als Zeichen zum religiösen Widerstand gegen totalitäre Herrschaftsansprüche interpretiert. Thomas More wird in der Katholischen Kirche als Märtyrer verehrt, weil er sich gegen die Abspaltung der Anglikanischen Kirche von Rom und für die Gewissens- und Glaubensfreiheit einsetzte. Dafür wurde er von Heinrich VIII 1535 enthauptet. Moralisch setzte er damit die Gewissens- über die Machtfrage. Im Jahr 2000 ernannte Papst Johannes Paul II. ihn zum Patron der Regierenden und Politiker.

Taizégebet zum Patrozinium am 21. Juni um 19:30 Uhr

Taizégebet am 21. Juni 2020 um 19:30 Uhr (c) Förderverein St. Thomas Morus e.V.
Taizégebet am 21. Juni 2020 um 19:30 Uhr

Coronabedingt fallen dieses Jahr fast alle Feste aus und so kann auch das jährliche Gemeindefest in der gewohnten Form nicht stattfinden. Stattdessen findet diesen Sonntag, den 21. Juni 2020, um 19:30 Uhr in der Kirche ein Taizégebet anlässlich des diesjährigen Patroziniums statt. Taizé ist eine französische Gemeinde im Burgund. Der Schweizer Roger Schutz gründete 1949 dort mit einigen Freunden die „Gemeinschaft von Taizé“. Die „Gesänge von Taizé“ werden in vielen Gottesdiensten weltweit gesungen. Die Lieder zeugen von einer glaubensstarken Geisteshaltung, sind eingängig und gehen leicht ins Ohr. Sie werden von einer Schola mit Gitarrenmusik begleitet vorgetragen. Die Gemeinde ist eingeladen im Duktus des Liedes mitzusummen und sich der Meditation zu öffnen.

Seit den 1960er Jahren entwickelte sich „Taizé“ zum Zentrum einer großen, internationalen, ökumenischen Jugendbewegung. Thomas More ist unter anderem Patron der „Katholischen jungen Gemeinde (KjG)“. Im Bistum Mainz gibt es mit Gießen und Obertshausen zwei Kirchengemeinden, die unter dem Patronat des Heiligen Thomas More stehen.

Förderverein wählt neuen Vorstand

"Pfarrei ohne Verein nicht mehr wegzudenken!"

Bereits am Samstag, den 20. Juni, findet die jährliche Mitgliederversammlung der Freunde und Förderer der Pfarrei St. Thomas Morus Gießen e.V. statt. Wichtigster Tagesordnungspunkt ist die turnusgemäße Neuwahl des Vorstands. Nach drei Jahren endet dessen Amtszeit. Die derzeitigen Reformbemühungen im Bistum Mainz bis 2023 bedeuten auch für den Förderverein einen Wandel in der strategischen Ausrichtung seiner Tätigkeiten. Durch personelle Veränderungen auf Pfarreiebene, Wegfall von Kirchengebäuden und Zusammenlegung von Gemeinden wird sich auch der Verein in den kommenden Jahren neuorientieren müssen.

Anmeldung erforderlich

Anmelden zum Taizégebet am Sonntag, den 21. Juni um 19:30 Uhr, können Sie sich wie gewohnt telefonisch über den Anrufbeantworter im Gemeindebüro (Tel.: 0641/45010), per e-Mail (gottesdienste@morusfreunde.de), sowie über eine „Doodle“-Liste (Link). 

Doodle-Anmeldung